Bochum: Wissensnacht im Blue Square

Print Friendly, PDF & Email

Bochum – Einmal selbst ein Plasma zünden, kleinste Teilchen untersuchen, die man nicht sieht, eine Operation an Frankensteins Gehirn durchführen – das alles und noch viel mehr können Besucherinnen und Besucher der Wissensnacht am 28. September 2018 ab 16 Uhr im Blue Square. Hier, am Bochumer Spielort der ruhrgebietsweiten Veranstaltung des Regionalverbands Ruhr, zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und anderer Bochumer Hochschulen und Einrichtungen ihre Arbeit mit Exponaten zum Ausprobieren. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

RUB; Blue Square © RUB, Foto: Schirdewahn

Die eigene Gedächtnisspur aufzeichnen

Die Ruhr-Universität ist unter anderem mit ihrem Sonderforschungsbereich Extinktionslernen vertreten. Die Beteiligten untersuchen darin, warum es oft so schwer ist, einmal Gelerntes zu vergessen – zum Beispiel Ängste oder schlechte Angewohnheiten. Hier kann man einem Gehirn mal bei der Arbeit zuschauen oder die eigene Gedächtnisspur aufzeichnen lassen.

Die Besucher werden zu Forschern und können einiges selber ausprobieren – Foto: RUB/Wisssensnacht

Mit Fantasie gegen den Klimawandel

Die Geowissenschaftler der RUB suchen verrückte oder weniger verrückte Ideen, die helfen, mit den Folgen des Klimawandels zu leben. Was tun gegen Hitze, Starkregen, Dürre, Hochwasser, Pollenflug? Wie kann jeder einzelne dazu beitragen, die Folgen der Erderwärmung zu mindern? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Fantasie regt auch die Experimentalphysik an, die mit mehreren Exponaten vertreten ist. Hier kann man zum Beispiel einen Teilchenbeschleuniger im Modell ausprobieren.

Bürgerdialog: Wie Künstliche Intelligenz die Arbeitswelt verändert

Als Teil der Wissensnacht findet am 28. September 2018 auch der öffentliche Bürgerdialog “Wenn Künstliche Intelligenz Beschäftigte befördert oder feuert. Wie verändern Algorithmen die Arbeitswelt?” statt. Dazu lädt das Centrum für Angewandte Internetforschung, kurz CAIS, ab 18 Uhr ins Jahrhunderthaus, Alleestraße 80, 44793 Bochum, ein. Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, hat die Schirmherrschaft übernommen und wird ein Grußwort sprechen.

Weitere Beteiligte der Wissensnacht im Blue Square

Neben der RUB sind auch die Hochschule Bochum, das Deutsche Bergbaumuseum, die Musikschule Bochum, die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, das Netzwerk Innovation Schule Technik Bochum NRW, die Universitätskinderklinik Bochum, das Geothermiezentrum Bochum, die Technische Hochschule Georg Agricola sowie die Univercity in der Wissensnacht 2018 im Blue Square vertreten.

www.wissensnacht.ruhr/home/


 

 


Deine Meinung ist uns wichtig

*