Münster: Frauen, Mut und Unternehmertum

Print Friendly, PDF & Email

Münster. Rund 50 Top-Unternehmerinnen der Region kamen in diesen Tagen zur Veranstaltung „Frauen, Mut & Unternehmertum“ im Erbdrostenhof zusammen.

Renate Fritsch-Albert (Mitte), Gastgeberin und Initiatorin der Veranstaltung „Frauen, Mut & Unternehmertum“, mit den Rednerinnen Dr. Dominique Otten-Pappas (re.) und Anka Wittenberg (2.v.li.) sowie Bürgermeisterin Karin Reismann und der Bundestagsabgeordneten Sybille Benning (li.). Foto: Westfalen Gruppe
Westfalen

Eingeladen hatten die Managerinnen Renate Fritsch-Albert (Westfalen Gruppe, Münster), Dr. Renate Hansmann (Hansmann & Mursch Rechtsanwälte Partnerschaft mdB, Osnabrück), Carla Högermann (A. Rawie GmbH & Co. KG, Osnabrück), Magdalena Münstermann (Bernd Münstermann GmbH & Co. KG, Telgte) und Sandra Staudt (Coaching und Personalhandwerk, Münster). „Frauen netzwerken besonders und Frauen entscheiden besonders – deshalb haben wir diesen ganz besonderen Event aus der Taufe gehoben“, erläuterte Renate Fritsch-Albert.

Nach dem Grußwort von Bürgermeisterin Karin Reisemann lieferten zwei Vorträge interessante Erkenntnisse und reichlich Diskussionsstoff: Anka Wittenberg von der SAP AG referierte über „Frauen in der Wirtschaft im europäischen Vergleich“, Dr. Dominique Otten-Pappas, Beirätin zweier Otten-Unternehmen, zum Thema „Braucht es Mut, um Unternehmerin zu sein/zu werden?“ Der anschließende kulinarische Ausklang bot im festlichen Ambiente des Erbdrostenhofs Gelegenheit zu intensivem Austausch.

Westfalen AG / Industrieweg 43 / 48155 Münster
www.westfalen.com

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*