Kühle Kissen für heiße Nächte

Print Friendly, PDF & Email

Kühl, glatt, angenehm an der Haut und atmungsaktiv – gerade im Sommer gibt es keine angenehmere Bettwäsche als echtes Leinen: Noch in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war Bielefelder Leinen in jedem besseren Haushalt zu finden. Aber der früher in Ostwestfalen und im Westmünsterland allerorten aus gesponnenen Flachsfasern hergestellte Stoff ist empfindlich. Er muss vor dem Waschen erst eingeweicht, und nach dem Waschen gemangelt oder gepresst werden, damit die Fasern nicht brechen. Nicht zuletzt ist deswegen Leinenbettwäsche in den vergangenen Jahrzehnten aus der Mode gekommen. Nur wenige Hersteller verarbeiten den Traditionsstoff hierzulande noch.

Leinen-Knopf_web

Echtes Bielefelder Leinen von Nordmeyer & Kortmann – Foto: Frank Springer

Ein solcher Hersteller ist Nordmeyer & Kortmann in Bielefeld. Das Traditionsunternehmen hat zum Beispiel Bett- und Kissenbezüge „schlichte gesäumt“ im Sortiment, aus 100 Prozent Reinleinen in klassischer Konfektionsform. Hochwertige Weißnäherei in traditioneller Knopf-und-Loch-Ausführung mit bespannten Wäschezwirnknöpfen.

Wer heute noch wie in der guten alten Zeit schlafen mag, kann Kopfkissen- und Bettbezüge von Nordmeyer & Kortmann aus echten Bielefelder Leinen im Westfalium-shop bestellen.

Jetzt im Westfalium-shop bestellen

 

 

 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*