Endlich Sommer auf Rosenhaege

Print Friendly, PDF & Email

Auch auf dem Landgut Roesenhaege in Kotten bei Winterswijk wird es endlich Sommer: Am Wochenende 15. und 16. Juni blüht die seltene Ramblerrose “Pauls Himmalayan Musk Rambler”. Und diese sehenswerte Schauspiel nutzt das Landgut jenseits der deutsch-niederländischen Grenze zu den traditionellen offenen Rosentagen.

Endlich Sommer

Eine üppige Blütenpracht erwartet die Besucher – Fotos Rosenhaege

Die fallen wegen des langen und kalten Winters diesmal zwei Wochen später an:  “Tausende Rosen werden das alte Dach schmücken, und der Duft ist überwältigend”, berichten die Inhaber des Landguts, das nahe der Grenze Oeding-Kotten liegt. Außerdem werden teilweise auch die Englischen Rosen blühen. Lange Streifen mit lilablühender Katzenminze “Walkers Low“ und “Six Hills giant“ begleiten alte Obstbäume und Zypressen. Willy Grijsen von Rosenhaege: “Der Besucher wähnt sich für einen Moment durchaus in der Provence.”

Endlich Sommer

Fast wie in der Provence: Überall duftet es nach Lavendel

Willy und Frits Grijsen haben dieses Jahr die neuesten David-Austin-Rosen aus England bekommen können, darunter die „Weiße Rose“ und – im Jahr der Geburt des ersten Babys im englischen Königshaus – die Rose „William & Kate“.

Rosen brauchen viel Pflege und als tägliches Brot Pferde- oder Kuhmist, dazu noch Rosendünger, sozusagen als Brotaufstrich. Rosen sind wie Menschen, wenn sie nichts Gutes zum Essen bekommen, werden sie krank.

Auch wenn es jetzt endlich Sommer geworden ist – ob der Lavendel auch schon in voller Blüte stehen wird, ist wohl wegen des langen Winters eher zweifelhaft, und die Sorte „Grosso“ blüht erst ab Mitte Juli, teilte Rosenhaege mit.

Am 15. und 16. Juni können die Besucher auf Rosenhaege viel Feines genießen, auch französische Häppchen, Rosensekt und französische Chansons. Es werden mehrere Aussteller präsent sein, so de Vasteplant mit besonderen Stauden, de Kookmuts mit biologischen Erzeugnissen, ten Hagen mit Holzspielzeug,  die Familie Jäger aus Nottuln mit zertifizierter Pflanzenkohle als Düngemittel speziell für Rosen und weitere.

Auch eine mobile Schmiede für Rosenbogen nach eigenem Geschmack wird zu sehen sein.  An der Kunstausstellung im Garten werden sich mehrere deutsche Künstler beteiligen, zum Beispiel Ingrid  Dickschat-Lorenz aus Rhede mit Keramiken. Gartenarchitektin Willy Grijsen informiert über individuelle Möglichkeiten der Gartengestaltung. Auf der Terrasse des Keltischen Kaffeehauses mit Sicht auf die Gärten können die Gäste eine herrliche Erdbeerschmand-Torte probieren – und vieles mehr. Rosenhaege öffnet die Pforten um 11 Uhr und ist geöffnet bis 17 Uhr. Eintritt mit Zugang zu allen Gärten: an diesen Rosentagen 3,50 Euro (statt sonst fünf Euro). Kinder können kostenlos gucken.

Rosenhaege, Bekeringweg 8, Winterswijk-Kotten, Tel. 0031/543/563339, www.rosenhaege.nl

Speak Your Mind

*