Bürgerschaftliches Engagement in Westfalen

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Der Deutsche Bürgerpreis geht in diesem Jahr gleich zweimal nach Westfalen. In Anwesenheit von Familienministerin Kristina Schröder wurde die bundesweit größte Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement gestern in Berlin an den Münsteraner Restaurantinhaber Farid Vatanparast sowie an den ehemaligen Ausbilder Hermann Roters aus Havixbeck übergeben.

Foto: Deutscher Bürgerpreis 2012

Vatanparast erhielt den ersten Preis in der Kategorie “Engagierte Unternehmer”. Mit der Auszeichnung wird sein Einsatz für Jugendliche aus sozialen Brennpunkten geehrt, die er durch schulische Förderung und Boxtraining fit fürs Leben machen will. Durch sein 2007 gegründetes Projekt “Farid’s QualiFighting” habe der ehemalige Profi-Boxer bereits bei vielen Jugendlichen die Schulnoten verbessern und ihr Selbstbewusstsein stärken können, so die Jury.

Preisträger Hermann Roters aus Havixbeck (li) – Foto: Deutscher Bürgerpreis 2012

Hermann Roters wurde in der Kategorie Lebenswerk ausgezeichnet. Der ehemalige Ausbilder im Garten- und Landschaftsbau bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen setzt sich seit 34 Jahren ehrenamtlich dafür ein, bildungsbenachteiligten Jugendlichen eine berufliche Perspektive zu ermöglichen. Mit seiner Initiative “Zweite Chance” nimmt er sich Schülern an, die den Unterricht verweigern, und entwickelt einen Integrationsplan, der die Jugendlichen Schritt für Schritt in das Regelschulsystem zurückführt.

Stolzer Preisträger: Münsteraner Restaurantinhaber Farid Vatanparast (li) – Foto: Deutscher Bürgerpreis 2012

Der Deutsche Bürgerpreis wird jährlich von der Initiative “für mich. für uns. für alle.” verliehen. Das Bündnis aus Bundestagsabgeordneten, Städten, Landkreisen und Gemeinden sowie den Sparkassen will mit der Auszeichnung Personen, Projekte und Unternehmen ehren, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dazu beitragen, die Lebensqualität vor Ort zu verbessern. Der Ehrenamtspreis wird in den Kategorien U21, Alltagshelden, Engagierte Unternehmer und Lebenswerk vergeben.

“Mir ist wichtig, dass wir die große Bereitschaft der Menschen, sich für andere einzusetzen, in der Öffentlichkeit noch stärker sichtbar machen. Der Deutsche Bürgerpreis trägt dazu bei, das Bewusstsein für den gesellschaftlichen Wert bürgerschaftlichen Engagements zu schärfen und verleiht unseren stillen Helden die verdiente Anerkennung”, so Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, sagte anlässlich der Preisverleihung: “Der Einsatz für die Gesellschaft und für die Regionen gehört zum Selbstverständnis der Sparkassen. Aus diesem Grund engagieren wir uns in der Initiative ‚für mich. für uns. für alle.’. Ich freue mich, dass wir mit unseren Partnern aus Politik und Kommunen seit 2003 ein großes, bundesweit wirkendes Netzwerk für bürgerschaftliches Engagement aufgebaut haben.”

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*