Erlebniswochenende im Museum Schloss Fürstenberg

Print Friendly, PDF & Email

Am 18. und 19. September lädt das Museum Schloss Fürstenberg wieder alle großen und kleinen Ritterfans und Märchenliebhaber zum Erlebniswochenende ein. Die Besucher erwartet an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr ein buntes Programm mit spannenden Führungen, kreativen Workshops sowie heldenhaften und lustigen Theatervorführungen. Da die Plätze für eine Teilnahme an den Programmpunkten limitiert sind, wird eine Reservierung empfohlen: per E-Mail an anmeldung@fuerstenberg-schloss.com oder telefonisch unter: 05271 / 96677810 (Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17.00 Uhr).

Erlebniswochenende im Museum Schloss Fürstenberg

Der weiße Ritter von Fürstenberg mit Eric Ormann und Dornröschen Lina Aschendo – Fot Museum Schloss Fürstenberg

Unter dem Motto „Ritter, Märchen und Porzellangeschichten“ verwandelt sich das innovative Porzellanmuseum, das sich in den geschichtsträchtigen historischen Mauern eines ehemaligen Jagdschlosses an der Deutschen Märchenstraße befindet, in eine große Bühne. Der Verein Deutsche Märchenstraße wird an beiden Tagen Sagengestalten und Märchenfiguren aussenden, die sich im Museum, auf dem Schlosshof und im Werksverkauf der Porzellanmanufaktur Fürstenberg tummeln und gern von sich erzählen. Auch der Verein Freundeskreis Fürstenberger Porzellan e.V. stellt sich vor.

Das Programm  an diesem Erlebniswochenende startet jeweils um 10.15 Uhr mit der Familienführung „Vom `Weißen Ritter`, herzoglicher Jagd und emsigen Porzellinern“.

Erlebniswochenende im Museum Schloss Fürstenberg

Ein musikalischer Überfall mit Miriam Bütje und Natsuki Ogihara – Foto Museum Schloss Fürstenberg

Am Samstag an diesem Erlebniswochenende nehmen Miriam Bütje und Natsuki Ogihara um 11 Uhr und 15 Uhr alle Abenteurer ab vier Jahren mit auf einen musikalischen Überfall. Ihr Szenisches Konzert handelt von zwei Räubern, die unverhofft im Museum aufeinandertreffen und beide eine geheimnisvolle Truhe knacken wollen. Das Stück erzählt von der Begegnung der zwei jungen Räuber, die zwischen Konkurrenz, Spiel und Teamwork eine Freundschaft entwickeln. Die Geschichte wird Groß und Klein ganz ohne Worte spielerisch in ihren Bann ziehen, wenn sie durch Bewegung und Musik erzählt wird und zur gemeinsamen Interaktion einlädt. Neben der Oboe und Querflöte wird auch Porzellan zum Klingen gebracht!

Um 13.30 Uhr und 15 Uhr können Hobbykünstler*innen ab sechs Jahren beim Workshop „Märchenhaftes Porzellanmalen“ einen eigenen Fürstenberg Teller mit einem Märchenmotiv gestalten. Erfahrene Porzellanmalerinnen stehen dafür mit Rat und Tat zur Seite.

Erlebniswochenende im Museum Schloss Fürstenberg

Stille Hunde zeigen Rotkäppchenvariationen – Foto Museum Schloss Fürstenberg

Am Sonntag begeistert das Figurentheater vom „Theater Laku Paka“ aus Kaufungen mit „Rapunzel“, alle Märchenfreunde ab vier Jahren. Ein überdimensionaler Mantel wird zum Bühnenbild und Zwingturm. In einer Seitentasche des Mantels verbirgt sich ein Salatgärtchen, durchs Knopfloch lugt des Prinzen Pferd. Hinter den Faltenwürfen des Kragens wird ein Fenster sichtbar, und die Ärmel sind ausgebaut zu den Abgründen von Verliesen und Geheimgängen. Kerstin Röhn spielt den Klassiker des Theaters Laku Paka mit Handpuppen, immer überraschend und nach wie vor zeitgemäß.

Um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr bietet der Workshop „Dornröschen“ an die Erlebniswochenende die Möglichkeit, den Werkstoff Porzellan beim freien Modellieren von Rosenblüten mit Fürstenberg Porzellanmasse kennenzulernen.

Erlebniswochenende im Museum Schloss Fürstenberg

Das Puppentheater Laku Paka zeigt „Rapunzel“ – Foto Museum Schloss Fürstenberg

Unterhaltsame Geschichten rund um Porzellan und Tischkultur kann man bei der Führung „Tischlein deck dich!“ um 15 Uhr erfahren.

Das Erlebniswichenende endet am Sonntagabend um 19 Uhr das satirische Stück „Rotkäppchenvariationen“ für alle ab 16 Jahren. Das Märchen von Rotkäppchen und dem Wolf ist international so bekannt, dass es eine ganze Reihe von Nachdichtungen und Parodien über das spannungsvolle Gespann gibt. In ihrer szenischen Lesung stellt das Duo „stille hunde“ aus Göttingen die schönsten der von ihnen aufgespürten Fassungen vor, wobei keine bierernst ist.

Das Programm für das Erlebniswochenende im Überblick

Öffnungszeiten des Museums:

Samstag & Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr

Samstag, 18. September

10.15 Uhr Familienführung „Fürstenberg: Vom `Weißen Ritter`, herzoglicher Jagd und emsigen Porzellinern“ | ca. 45 Minuten

11.00 Uhr und 15.00 Uhr „Räuber – Ein musikalischer Überfall“

Szenisches Konzert für Familien mit Miriam Bütje (Querflöte) & Natsuki Ogihara (Oboe) aus Lüneburg

  1. 30 Minuten, Altersempfehlung: für Alle ab 4

13.30 und 15.30 Uhr Workshop „Märchenhaftes Porzellanmalen“

Gestaltung eines eigenen Fürstenberg Tellers mit einem Märchenmotiv

(ca. 45 Minuten, Altersempfehlung: für Alle ab 6)

Bei Teilnahme am Workshop „Märchenhaftes Porzellanmalen“ sind zusätzlich 5 Euro für den Teller zu entrichten. Auf Wunsch können die bemalten Porzellane nach dem Brennen gegen eine Kostenerstattung von 7 Euro pro Sendung zugesandt werden.

 

Sonntag, 19. September

10.15 Uhr Familienführung „Fürstenberg: Vom `Weißen Ritter`, herzoglicher Jagd und emsigen Porzellinern“ | ca. 45 Minuten

11.00 Uhr „Rapunzel“

Figurentheater vom „Theater Laku Paka“ aus Kaufungen

  1. 45 Minuten, Altersempfehlung: für Alle ab 4

13.30 und 15.30 Uhr Workshop „Dornröschen“

Kennenlernen des Werkstoffs Porzellan und freies Modellieren von Rosenblüten mit Fürstenberg Porzellanmasse

  1. 45 Minuten, Altersempfehlung: für Alle ab 9

15.00 Uhr Führung „Tischlein deck dich!“ | Geschichten rund um Porzellan und Tischkultur | ca. 45 Minuten

19.00 Uhr „Rotkäppchenvariationen“

Szenische Lesung mit „stille hunde theaterproduktionen“ aus Göttingen

  1. 90 Minuten, Altersempfehlung: für Alle ab 16

Die Veranstaltung liegt außerhalb der Öffnungszeiten des Museums.

Kosten: 14 Euro oder 8 Euro ermäßigt

 

Museumseintritt

8,50 Euro       Besucher (ab 16 Jahre)

5,50 Euro       Ermäßigte und Kinder (7 bis 15 Jahre)

20,00 Euro     Familien (2 Erwachsene, bis zu 3 Kinder bis 15 Jahre)

 

Anmeldung und Information:

anmeldung@fuerstenberg-schloss.com oder telefonisch unter: 05271 / 96677810 (Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17.00 Uhr)

Für die Teilnahme an den genannten Programmpunkten wird eine Reservierung empfohlen, da die Plätze limitiert sind.

Es gelten die aktuellen Corona-Maßnahmen des Landes Niedersachsen. Änderungen des Programmes vorbehalten.

 

Über das Museum Schloss Fürstenberg:

Im März 2017 wurde mit Unterstützung des Hauptsponsors, der Deutsche Sparkassen-Giroverband, sowie weiteren Förderpartnern das neu gestaltete und renovierte Museum Schloss Fürstenberg wiedereröffnet und bietet mit seinem modernen und vielfältigen Ausstellungskonzept Spaß und Infotainment für alle Generationen. Mit der umfangreichen Dauerausstellung und einem Programm aus Sonderausstellungen und Aktionen werden nicht nur die Historie der Manufaktur und die Technologie der Porzellanherstellung für die Besucher*innen erlebbar gemacht. Vielmehr öffnet das Wissen über die Bedeutung von Porzellan in den Lebenswelten der Menschen einen neuen, spannenden Zugang zu Geschichte und Kultur verschiedener Epochen.

Das Museum Schloss Fürstenberg befindet sich mitten im Weserbergland im ehemaligen Grenzposten und Jagdschloss der braunschweigischen Herzöge. Es zeigt in verschiedenen, teilweise interaktiven Ausstellungsbereichen auf rund 1.900 Quadratmetern und auf drei Stockwerken die Herstellungs- und Kulturgeschichte von Fürstenberg Porzellan. Der Werksverkauf ist ganzjährig geöffnet und bietet alle Produkte der aktuellen Fürstenberg und Sieger by Fürstenberg Kollektion.

 

 

Speak Your Mind

*