Schluckimpfung braucht dringend Nachschub

Print Friendly, PDF & Email

Schluckimpfung braucht dringend Nachschub: Wenn es um „Impfstoff“ geht, liegt ein Fehler scheinbar nahe: „Sogar wir hatten am Anfang viel zu wenig bestellt!“ gibt Geschäftsführer Stefan Adick unumwunden zu. „Impfstoff“ beweist, dass Deutschland Spaß verträgt.

Schluckimpfung fehlt der Nachschub

GeschäftsführerStefan Adick freut sich über den Erfolg der neuen Schluckimpfung – Foto In-Spirit GmbH

Die erste Auflage des neuen Spaß-Likörs aus dem Hause In-Spirit war nach wenigen Tagen ausverkauft. „Die Resonanz in unserem Online-Shop spass-spass-spass.de und bei Händlern in der Umgebung war wirklich überragend. Sogar Ärzte und Apotheker wollten unseren Salbei-Zitronenlikör unbedingt als Geschenkidee für Mitarbeiter und Partner haben“, erinnert sich Adick.

Jetzt wurde beherzt für die Schluckimpfung nachbestellt. Denn jetzt ist man sich bei „In-Spirit“ sicher: Die Verbraucher können sehr gut den Ernst der Corona-Lage anerkennen und gleichzeitig mit einem Augenzwinkern damit umgehen. „Weder Querdenker noch auffällig viele Moralapostel sind uns in persönlichen Gesprächen noch in Social Media bislang begegnet“ berichtet Vertriebsleiter Marcel Radix. Die Schluckimpfung kommt jedenfalls sehr gut an.

Gut so. Denn nicht als Statement, sondern als kleine Aufheiterung in schwierigen Zeiten war der „Impfstoff“ in der auffälligen 0,5 l (Spaß-)Apothekenflasche gemeint. Das ist den ostwestfälischen Vermarktern allem Anschein nach auch beim Geschmack gelungen. Schon im „Erstkontakt“ bestätigte der Flaschen-Fotograf per Mail: „Übrigens: Das Zeug ist ja megalecker…!“ Und wird wie das Thema selbst ganz sicher noch lange in aller Munde sein. „Wir rechnen damit, dass Impfstoff eines der beherrschenden Themen im Jahr 2021 sein wird. Für unseren empfehlen wir übrigens eine Kühlung in einem handelsüblichen Kühlschrank“, sagt Adick.

Übrigens: Wer bei Salbei-Zitronen Likör mit einem Alkoholgehalt von 17 Prozent nicht auf den Geschmack kommt, für den hat „In-Spirit“ noch eine andere Lösung. Drei, um genau zu sein. Denn unter dem gleichen Impfstoff-Label vertreibt das ostwestfälische Unternehmen auch einen Rot-, einen Weiß- und einen Reserve-Wein.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 zählt die In-Spirit GmbH zu den führenden Anbietern von Funspirituosen auf dem deutschen Markt. Begonnen hat es mit den Miniatur Spirituosen, die besonders mit ihren außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen punkten: Vom Quicky und Küsschen, über den Elfer, bis hin zum Laber Rhabarber und dem Holu Lulu. Das i-Tüpfelchen seiner Produktpalette hat In-Spirit mit Chillma-Hanfgetränken geschaffen. Die IT-Drinks sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Während die Hanf-Cola jeden mit dem richtigen Koffeinkick gut durch den Tag bringt, ist der Hanflikör der ideale Begleiter für das gemütliche Beisammensein. Zudem können die Konsumenten hierbei zwischen der 0,5 l Glasflasche und den beliebten 0,02 l Party-Shots wählen.

Speak Your Mind

*