Wandkalender regional: Sagenhafte Orte

Print Friendly, PDF & Email
Ein Wandkalender regional-westfälisch und schaurig-schön: Der Westfalium-Jahreskalender „Sagenhaftes Westfalen“ für das Jahr 2021 zeigt zwölf magische Orte zwischen Warburg und Westmünsterland, Balve und Bad Meinberg mit schönen stimmungsvollen Fotos. Und er erzählt uralte Geschichten von Felsen und Schlössern, von Prinzessinnen und verwunschenen Wesen, die ihr Geheimnis über Jahrhunderte bewahrt haben. Der Westfalium-Wandkalender „Sagenhaftes Westfalen 2021“ ist nur im Westfalium-shop erhältlich – jetzt bequem online bestellen.
Kalender regional Westfalen

Wandkalender 2021 mit sagenhaften Orten in Westfalen – exklusiv im Westfalium-shop

Die Motive des Wandkalenders „Sagenhaftes Westfalen 2021“
Januar: Rätselhaftes Hünengrab mit satanischer Vergangenheit – die Teufelssteine bei Heiden sollen ihre Entstehung einem listigen Schneidergesellen verdanken.
Februar: Ein schwarzer Hund mit tellergroßen Glutaugen – in der Ruine des alten Herrenhauses Wilbringen bei Waltrop ist es von Aschermittwoch bis Ostern nicht geheuer.
März: Schaurige Mahnmale religiöser Streitereien – die Wiedertäufer-Käfige am Turm von St. Lamberti in Münster erinnern an christlichen Fanatismus und brutale Machtpolitik.
April: Wo Steinzeitmenschen hausten und Wieland der Schmied sein Handwerk lernte – die Balver Höhle im Hönnetal zwischen Balve und Menden wurde schon in der Steinzeit von Menschen genutzt.
Mai: Die Blume als Bote des Todes – über dem Altar der Kirche von Kloster Corvey bei Höxter soll einst lange Jahre eine Lilie gewachsen sein. Ihre Blüte verhieß nichts Gutes …
Juni: Die Geister-Kutsche mit den vier Rappen – erbarmungslos trieb Rentmeister Schnekewald auf Schloss Nordkirchen bei Ascheberg Pachten und Schulden ein. Dafür muss er heute noch büßen.
Juli: Germanische Kultsstätte und frühchristliche Kunst – die Externsteine in der Nähe von Horn-Bad Meinberg sind seit Jahrtausenden ein religiöser Ort. Das mag der Teufel nicht.
August: Kopflose Kälber blöken im Keller – die verwunschenen Söhne des Lambert von Oer auf Burg Kakesbeck bei Lüdinghausen.
September: Die weiße Frau an der Landstraße – bei der Ruine von Kloster Böddeken in der Nähe von Büren geht nachts der Geist einer Selbstmörderin um
Oktober: Ein Pferd hängt an der Kirchturmspitze – warum der Turm der Kirche Alt-St. Thomä so schief ist.
November: Wo der Drache in den Spiegel schaute und Karl der Große schläft – um den Desenberg bei Warburg ranken sich viele Sagen und Mythen
Dezember: Vom Raubritter zum Kinderschreck – von Schloss Eringerfeld bei Erwitte zog der „Schwarze Rappo“ zum nahen Hellweg, um Kaufleute zu überfallen.

Westfalium Wandkalender regional  2021 „Sagenhaftes Westfalen“, DIN A 4, aufgeklappt DIN A 3, 12,75 Euro inkl. MwSt.

Jetzt bestellen im Westfalium-shop

Speak Your Mind

*