Mit dem Wohnmobil durchs Münsterland

Print Friendly, PDF & Email

Mit dem Wohnmobil durchs Münsterland: Münsterland e.V. kooperiert mit der Hochschule IUBH und entwickelt Routen-Tipp.

Mit dem Wohnmobil durchs Münsterland

Mit dem Wohnmobil durch die Münsterländer Parklandschaft – im Sommer wie im Winter.
Wohnmobil von weitem. Foto: Münsterland e.V.

„Der Tourismus muss kreativ und flexibel sein. Die Corona-Krise zeigt das deutlich. Deshalb ist für uns auch die touristische Nachwuchsförderung besonders wichtig“, sagt Michael Kösters, Tourismus-Experte bei der regionalen Management-Organisation Münsterland e.V. Wie mit anderen Hochschulen kooperiert sein Verein schon seit Jahren mit der IUBH Internationale Hochschule in Dortmund und unterstützt die Studierenden mit Know-how aus der Praxis, Konzepten, Ansprechpartnern oder Marketing. Zunächst beim Thema „Picknick³“, aktuell im Projekt „#Umdenken im Tourismus – Chancen in der Krise“.

Mit dem Wohnmobil durchs Münsterland

Unterwegs mit dem Wohnmobil im Münsterland.
Familie vor Wohnmobil Foto: GoodLifeStudio

Mit dem Wohnmobil durchs Münsterland: Gemeinsam mit dem zusätzlichen Partner ADAC Westfalen wurde jetzt eine Wohnmobil-Tourenkarte mit einer Route zu den schönsten Schlössern im Münsterland entwickelt. Die Konzeption der Route für das Projekt „Mit dem Wohnmobil durchs Münsterland“ kam dabei von den Studierenden, Texte und Bilder vom Münsterland e.V., Layout und Druck vom ADAC. Die Wohnmobil-Tourenkarte füllt eine Lücke im Angebot des Münsterland e.V., der jetzt auch für diese, in Corona-Zeiten deutlich gewachsene, Zielgruppe einen Vorschlag parat hat.

Der Flyer kann beim Tourismus-Center des Münsterland e.V. (02571/949392, touristik@muensterland.com) kostenfrei bestellt oder auf www.muensterland.com/kataloge mit einem Klick auf „Kataloge online bestellen“ heruntergeladen werden. Er soll vor allem als Planungsgrundlage dienen für Reisen in der Zeit, in der die Infektionszahlen wieder deutlich niedriger liegen und das Reisen wieder ohne größere Einschränkungen möglich ist.

Mit dem Wohnmobil durchs Münsterland

Unterwegs zu Schlössern und Burgen im Münsterland.
Wohnmobil und Senffeld Foto: Münsterland e.V.

Professor Dr. Peter Neumann, der an der IUBH Tourismusmanagement lehrt, erklärt: „In dem Projekt ‚#Umdenken im Tourismus‘ entwickeln über 200 unserer Studierenden aus ganz Deutschland gemeinsam mit touristischen Leistungsträgern kreative und praktikable Lösungen für die Überwindung der Corona-Krise. Die Projektergebnisse stellen wir der Tourismuswirtschaft in unterschiedlichen Formaten in einem Blog unter www.umdenken-im-tourismus.de sowie in Sozialen Medien wie Facebook und Instagram zur Verfügung. Es freut uns, dass eine Expertenjury des Deutschen Tourismusverbands e.V. unser Projekt jetzt für den Deutschen Tourismuspreis nominiert hat. Damit gehört es zu den fünf innovativsten Projekten im Deutschlandtourismus 2020.“

Eine weitere Kooperation mit dem Münsterland e.V. ist im Rahmen des Förderprojekts „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“ im Frühjahr 2021 geplant.

Die vielen Ideen entstehen aber nicht nur in Dortmund: Seit Oktober 2020 hat die IUBH auch einen Standort in Münster. „Wir freuen uns sehr über den dualen Studiengang Tourismusmanagement in der Region und streben auch hier eine Zusammenarbeit an. Denn die Hochschulen geben wichtige Impulse und die Kombination von Theorie und Praxis kann ein wichtiger Lösungsansatz für Fachkräftemangel oder fehlende Unternehmensnachfolgen im Münsterland sein. Wir sind überzeugt, dass unsere touristischen Betriebe spannende Ausbildungspartner für die Studierenden sind und auch selbst von einer Kooperation profitieren“, so Michael Kösters.

Touristische Leistungsträger, die sich für eine Kooperation mit Studierenden des Standorts Münster interessieren, können sich an Professor Dr. Peter Neumann als akademischen Standortkoordinator wenden (p.neumann@iubh-dualesstudium.de).

Münsterland e.V.
Airportallee 1, 48268 Greven
www.muensterland.com

Speak Your Mind

*