Fiege Open Air öffnet in Bochum

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kinobesuch in Pandemie-Zeiten ist keine einfache Sache, doch in Bochum ist er auf dem Open Air Gelände der Brauerei Fiege möglich. „Wir werden unseren Filmfans beim Fiege Kino Open Air im Innenhof der Brauerei ein aufregendes, abwechslungsreiches und lebendiges Freiluftkino-Vergnügen in entspannter Atmosphäre bereiten. Wir versuchen miteinander das Beste aus der aktuellen Situation zu machen, so dass wir den Gästen eine schöne Abwechslung bieten können“, freut sich die Bochumer Familienbrauerei Moritz Fiege.

Fiege Open Air

In diesem Jahr geht es beim Fiege Kino Open Air nicht so dicht gedrängt zur Sache wie 2019. Ein Abend in tollem Ambiente mit gutem Film und Rahmenprogramm ist trotzdem garantiert, Foto Fiege Open Air

Dass das Open Air Kino trotz der strengen Auflagen stattfindet, ist für die Veranstalter und Gastgeber eine besondere Sache. „Das Organisationsteam hat sich größte Mühe gegeben, um den Besuchern eine Auszeit vom stressigen Alltag zu gönnen. Für uns ist es wunderbar, das Kino trotz der aktuellen Corona-Krise auszurichten“, sagt Inhaber Hugo Fiege. Das von Cooltour Bochum veranstaltete Fiege Kino Open Air auf dem Brauhof musste erst ein eigenes Hygienekonzept erarbeiten und dies mit dem Ordnungs- und Gesundheitsamt abstimmen, ehe die Veranstalter grünes Licht geben konnten. Nun heißt es ab dem 2. Juli also „Film ab“.

Ticketverkauf erfolgt nur online

Die Gäste müssen sich dabei auf einige Neuerungen einstellen: So werden Eintrittskarten nur online verkauft, eine Abendkasse wird es im Jahr 2020 nicht geben. Zudem gibt es die Tickets nur im Doppelpack für 22 Euro. Diese müssen ausgedruckt mitgebracht und ebenfalls mit dem Namen der Begleitperson versehen werden. Außerhalb der eigenen Sitzplätze, die von den Mitarbeitenden zugewiesen werden, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
Unter www.fiege-kino.de können sich Kino-Fans online ihre Eintrittskarten sichern. Von deutschen Top-Produktionen wie „Der Junge muss an die frische Luft“ bis hin zu zahlreich prämierten Filmen wie „Joker“, „Once upon a Time in Hollywood“ oder „Just Mercy“  – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Ruhrpott-Knüller „Bang Boom Bang“ darf natürlich ebenso wenig fehlen.

Gastronomie – alles aus einer Hand aber nur am eigenen Platz

Im Gastronomiebereich können sich die Filmfans auf die Bierspezialitäten der Brauerei freuen. Zudem stehen auch Erfrischungsgetränke, Kaffeespezialitäten, Nachos oder süße Sachen im Gastronomie-Container auf dem Platz zur Auswahl. „Die Besucher sollen von ihrem Alltag abschalten können und die Zeit auf unserem Brauhof miteinander genießen“, so Hugo Fiege. Ein regelmäßig wechselnder Streetfood-Truck wird, wie in den erfolgreichen vergangenen Jahren, für unterschiedliche Speisen sorgen. Wichtig ist, dass in diesem Jahr die gekauften Erfrischungen und Speisen nur in der eigenen Parzelle verköstigt werden dürfen. Ein Bier an der Theke ist nicht erlaubt, genauso wenig wie das Mitbringen eigener Verpflegung.

Einlass ist an allen Kinotagen jeweils ab 20 Uhr. Die Filme beginnen bei Einbruch der Dunkelheit. Wie in den vergangenen Jahren werden an jedem Abend vor Filmbeginn regionale Bands und Künstler im Vorprogramm „WarmUp-Kunst“ auftreten, um die Wartezeit auf den Filmstart zu verkürzen. „Zahlreiche bunte LEDs tauchen dazu den Brauhof in ein stetig wechselndes Lichtermeer“, rät Marcus Gloria vom Veranstalter „Cooltour Bochum“ allen Filmfans dazu ein, bereits frühzeitig ihre Plätze einzunehmen.

Speak Your Mind

*