„Ronaldo und Julia“ komplett auf YouTube

Print Friendly, PDF & Email

Wanne-Eickel – „Ronaldo und Julia“ aus dem Mondpalast auf Youtube: Ab Ostermontag, 11:00 Uhr stellt Mondpalast-Prinzipal Christian Stratmann das Schalke-Dortmund-Dramolett in voller Länge und mit Bonusmaterial ins Netz und hofft auf „Freundschaftstickets“. Bis Ende April ist die Erfolgskomödie aus dem Ruhrpott-Theater auf YouTube kostenlos und zuhause verfügbar.

Ronaldo und Julia

„Ronaldo und Julia“ aus dem Mondpalast Wanne-Eickel kostenlos ins Wohnzimmer – Foto Bettina Engel-Albustin/Mondpalast

Wenn die Gäste den Mondpalast zu Ostern nicht besuchen dürfen, kommt der Mondpalast eben zu ihnen. Prinzipal Christian Stratmann schenkt den Theaterfans einen Mitschnitt des Fußballknüllers „Ronaldo & Julia“ – in voller Länge, mit Bonusmaterial, kostenfrei im Mondpalast YouTube-Kanal.

Vor, während und nach der Aufführung plaudern der Prinzipal und Intendant Thomas Rech, der die Komödie zur Eröffnung des Mondpalasts im Januar 2004 inszenierte, aus dem Nähkästchen. Warum spielt das Stück ausgerechnet im Fußballmilieu zwischen Schalke und Borussia Dortmund? Wieso steht es nach wie vorn ganz vorn in der Gästegunst? Und warum haben Stratmann und Rech sich nach dem ersten Lacher des Publikums weinend in den Armen gelegen? Erfolgreichste Fußballtheaterkomödie deutscher Sprache – das allein zeigt schon: „Ronaldo und Julia“ ist Legende. In den vergangenen 15 Jahren entwickelte sich die Komödie aus der Feder von Hausautor Sigi Domke zur erfolgreichsten Fußballtheaterkomödie deutscher Sprache. Die Zahl der Gäste, die hier – nicht selten mit Fanschal oder Trikot ihres Lieblingsvereins – das Spiel auf der Bühne genossen, würde mittlerweile die SchalkeArena und den Signal-Iduna-Park gleich mehrfach füllen.

Assauer – das „Ensemble-Mitglied auf Lebenszeit“

„Ronaldo & Julia“ war der Grund, warum der verstorbene Schalke-Manager Rudi Assauer nach einem Gastauftritt zum „Ensemble-Mitglied auf Lebenszeit“ ernannt wurde. Auch der Sportmoderator Manni Breuckmann, Schalke-Stür-mer Ingo Anderbrügge und viele andere prominente Sportler wagten sich ins Bühnenlicht.

Unterstützung durch „Freundschaftsticket“

„Ich bin sehr gespannt, ob unsere Komödie auch in den sozialen Netzwerken ein Publikum findet“, freut sich Mondpalast-Prinzipal Christian Stratmann auf das österliche Theaterexperiment. Er sagt: „Natürlich ist das Zuschauen auf YouTube kostenlos, doch unser Theater bleibt leider bis auf weiteres geschlossen. Wir wünschen uns, dass diejenigen, denen unsere Komödie im Netz gefallen hat, den Mondpalast mit einem Freundschaftsticket unterstützen. Es wäre toll, wenn unsere Fans eine Summe überweisen, die sie geeignet finden.“

Mondpalast-Konto „Freundschaftstickets“:
Herner Sparkasse IBAN DE71 4325 0030 0000 0444 46.
Stichwort: Freundschaft

Der Mondpalast von Wanne-Eickel wurde am 28. Januar 2004 eröffnet. Gründer und Chef Christian Stratmann ist der Bruder des Kabarettisten Ludger Stratmann. Zusammen mit diesem hatte er bis Ende 2003 das Stratmanns Theater Europahaus in Essen betrieben, sich zu Gunsten des Mondpalastes aber zurückgezogen. „Wir bedienen in erster Linie Klischees“, erklärt der Mondpalast-Prinzipal das inhaltliche Konzept seines Theaters. „Typisches Ruhrgebietspersonal wie der Bergmann, der Taubenzüchter, die Kneipenwirtin und der Fußballfan treten bei uns auf.“ Geschrieben werden die Stücke in der Regel durch den Ruhrgebiets-Autor Sigi Domke. Chef-Dramaturg des Hauses ist der Gründungsintendant, Regisseur und Schauspieler Thomas Rech. Mondpalast-Komödien sind ausschließlich im Mondpalast zu sehen – und jetzt eben auch online.

www.mondpalast.com

 

Speak Your Mind

*