1. Brocante Festival auf Schloss Ippenburg

Print Friendly, PDF & Email

Das Brocante-Festival auf Schloss Ippenburg – ein vorweihnachtliches Fest der schönen Dinge vom 8. bis zum 10. November mit achtzig Ausstellern aus Deutschland und den Niederlanden. Ein Festival für alle, die sich in vorweihnachtlicher Atmosphäre schon einmal auf die Suche nach einem passenden Geschenk für Freunde und Verwandte machen – oder ihre Weihnachtsdekoration etwas auffrischen möchten. Neben den 50 „Ippenburger Ausstellern“ mit Accessoires, Kunst, Mode und Weihnachtsschmuck zeigt das 1.Brocante Festival 35 der besten Brocanteaussteller aus den Niederlanden, dem Mekka der schönsten Trödelmärkte überhaupt. Qualität, Originalität, sowie eine kreative, liebevolle und schöne Präsentation stehen hier im Vordergrund.

Brocante

Foto: Schloss Ippenburg

Vor 700 Jahren baute der Ritter Johann von dem Bussche die erste Burg in die sumpfige Huntenniederung nahe dem heutigen Bad Essen. Nördlich der ersten Burg hatte die Familie von dem Busche bereits nach dem Dreißigjährigen Krieg am Standort des heutigen Schlosses ein Herrenhaus mit zwei Flügeln im Stil des Barock errichten lassen. 1862 wurde auch das Herrenhaus abgerissen, weil es von Steinschwamm befallen war. Zwischen 1863 und 1867 ließ Graf Wilhelm von dem Bussche auf den Fundamenten des Herrenhauses aus Ibbenbürener Sandstein das heutige neugotische Schloss mit mehr als hundert Räumen errichten. In den 1930er Jahren wurde es von Hermann Graf von dem Bussche und seiner Frau Vera Gräfin von dem Bussche umfassend renoviert. Das Schloss wurde mit Zentralheizung versehen; Bäder wurden eingebaut. Die neugotische Ausstattung blieb erhalten. Weitere Renovierungen wurden in den 1960er Jahren vorgenommen. So wurde das Dach neu gedeckt. In den 1980er Jahren erhielten die Turmdächer eine Verkleidung aus Kupfer, außerdem wurde die Wetterfahne vergoldet. Die repräsentative Eingangshalle und die Fenster wurden in den 1990er Jahren renoviert.

Seit 1976 leben Philip Freiherr von dem Bussche und Viktoria Freifrau von dem Bussche auf dem Anwesen, zunächst in einem Kötterhaus; später zog das Ehepaar mit der wachsenden Familie ins Schloss um. Philip Freiherr von dem Bussche bewirtschaftet den landwirtschaftlichen Betrieb mit 300 Hektar Ackerland und 330 Hektar Wald. Victoria Freifrau von dem Bussche ist eine Hobbygärtnerin, die sich für englische Gärten begeistert. Wahrzeichen des Ippenburger Festivals ist seit 2001 die Wasserskulptur Taraxatum (Löwenzahn) von Ugo Dossi aus einem 300 Jahre alten Eichenstamm.

Nur während der jährlichen vier Festivals können das neugotische Schloss, der große Küchengarten, die kunstvollen Schaugärten, das neue Rosarium 2000+ sowie seit einiger Zeit auch das Waldstück westlich des Schlosses besichtigt werden. An anderen Tagen ist das Gelände für Besucher nicht zugänglich.

Beim ersten Ippenburger Brocante- und Vorweihnachtsfestival können Schloss-Besucher in adventlicher Atmosphäre stöbern und staunen, Lieblingsstücke finden und alte Schätze entdecken. Das kulinarische Angebot ist herbstlich und vorweihnachtlich: Würzig, warm, herzhaft und süß. Mit Pie, Stew & Ippenbrew, heißem Punsch und Feuerzangenbowle.  Leib und Seele werden gewärmt, Weihnachtsduft liegt in der Luft! Mit Programmhighlights für die ganze Familie mit Weihnachtsbastelei, Adventskranzbinden, Baum- und Weihnachtsschmuck basteln.Hunde und andere Haustiere dürfen aus Sicherheitsgründen nicht auf das Ausstellungsgelände. Eine professionelle, kostenlose Hundebetreuung gibt es vor Ort.

Brocante

Foto: Schloss Ippenburg

Das 1. Ippenburger BROCANTE Festival, 8. bis 10. November 2019, Eintritt Erwachsene 10 Euro – Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt, Freitag, 08.11., 16.00 – 20.00 Uhr, Samstag, 09.11., 11.00 – 18.00 Uhr, Sonntag, 10.11., 11.00 – 18.00 Uhr

Schloß Ippenburg, Schloßstraße 1, 49152 Bad Essen, Landkreis Osnabrück, www.ippenburg.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*