Mord am Hellweg: Katrine Engberg zu Gast

Print Friendly, PDF & Email

Dortmund – „Mord am Hellweg“ ist Europas größtes internationales Krimifestival – und Dortmund ist mit dabei. Am Sonntag, 16. September, 18 Uhr ist die dänische Autorin Katrine Engberg zu Gast im Studio B der Zentralbibliothek (Max-von-der-Grün-Platz 1-3) und liest aus ihrem Thriller „Krokodilwächter“.

Krimiautorin Katerine Engberg zu Gast beim Krimifestila “Mord am Hellweg” – Foto: Alberto Venzago/Diogenes Verlag

Aus dem Inhalt: Gerade erst war Julie nach Kopenhagen gezogen, um Literatur zu studieren. Warum musste sie so jung sterben? Erstochen und von Schnitten gezeichnet? Es ist ein schockierender Fall, in dem Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln. Als bei Julies Vermieterin ein Manuskript auftaucht, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird, glauben die beiden, der Aufklärung nahe zu sein. Aber der Täter spielt weiter.

Zur Autorin: Katrine Engberg ist als Tänzerin, Choreographin und Regisseurin in Dänemark schon seit Jahren landesweit bekannt. Mit „Krokodilwächter“ hat sie nun in der Welt des Thrillers debütiert und stand damit wochenlang auf den ersten Rängen der dänischen Bestsellerliste. Schauspieler Dietmar Bär las die deutsche Hörbuchfassung ein.

Mit ihrem 2017 sowohl für den „Plusbog’s Author of the Year Award“ als auch für den „BogForum Debutant Prize“ nominierten Debüt kommt die dänische Autorin an den Hellweg und stellt ihren packenden Thriller über die Macht des Schreibens und der Phantasie persönlich vor.

Es moderiert Dr. David Eisermann (Kulturjournalist, Moderator, Übersetzer). Den deutschen Lesepart übernimmt Tim Bergmann (Taunuskrimis).

Tickets gibt es im Vorverkauf (14,90 / 12,90 Euro) und an der Abendkasse (19/17 Euro).

www.mordamhellweg.de


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*