Heilung in Femtosekunden

Print Friendly, PDF & Email

Das Auge ist – wie auch ein Fingerabdruck – einzigartig. Daher ist eine maßgeschneiderte Augen- Laserbehandlung ebenso höchst individuell. Das Augen-Zentrum-Nordwest mit Hauptsitz in Ahaus bietet das gesamte Spektrum moderner Augenheilkunde. Mit über 190 Mitarbeitern und insgesamt elf Standorten – zwei Mal in Ahaus, Bad Bentheim, Burgsteinfurt, Dülmen, Gronau, Lingen, Meppen, Münster, Nordhorn und Nottuln – gehört es zu den größten Fachkliniken der Region.

Mithilfe eines Femtosekundenlasers sind Operationen von hoher Präzision möglich, Foto: Ziemer

Das ist ein unfassbares Erlebnis! Man kann das nur schwer beschreiben.” Dagmar Terhorst trägt seit ihrem 16. Lebensjahr eine Brille. Nun beschwerte neben der Fehlsichtigkeit noch ein Grauer Star die Sicht der 59-jährigen und sie ließ sich im Augen-Zentrum-Nordwest mithilfe eines Femtosekundenlasers und dem Einsatz von Multifokallinsen operieren.

Die Operation verlief völlig schmerzfrei und komplikationslos. Bereits einen Tag später hatte ich eine Sehkraft wie noch nie zuvor und durch die neue Linse benötige ich fortan keine Brille mehr. Seit der Operation ist der Schleier des Grauen Stars weg und ich habe freie Sicht in der Nähe, Ferne sowie den mittleren Distanzen, wie zum Beispiel am Computer. Es ist jeden Tag aufs neue für mich eine unbeschreibliche Erfahrung, wie diese Operation meinen Alltag positiv beeinflusst hat. Vor allem jetzt im Frühling ist es beeindruckend, die Farb- und Blütenpracht mit solch einer Intensität sehen zu können.”, resümiert die Weselerin.

Die Klinik, an die Dagmar Terhorst sich wandte, das Augen-Zentrum-Nordwest mit Hauptsitz in Ahaus und elf Augenpraxen im Münsterland und Emsland, hat über zwei Jahrzehnte Erfahrung mit Lasertechnologie. Dieses Know-How ermöglicht dem Ärzte-Team im Münsterland und Emsland eine hohe Qualität und Präzision in der Behandlung.

Bei der Operation des Grauen Stars mithilfe eines Femtosekundenlasers fügt der hochmoderne Laser computergesteuert, klingenfrei und absolut präzise eine kleine Öffnung in die Linsenkapsel ein und zerkleinert die getrübte Linse individuell in Abhängigkeit von ihrer Größe und Dicke. Das Linsenmaterial wird anschließend abgesaugt und durch eine Kunstlinse ersetzt. Die Operation erfolgt ambulant und der Patient kann nach wenigen Tagen wieder unverschleiert sehen. Praktisch dabei: Die Implantation spezieller Sonderlinsen kann wie in dem Fall von Dagmar Terhorst beispielsweise zusätzlich eine hohe Hornhautverkrümmung oder Altersweitsichtigkeit ausgleichen.

Das Augen-Zentrum-Nordwest bietet Augenheilkunde an Elf Standorten in der Region an, Foto: Augen-Zentrum-Nordwest

Patienten bekommen bei Augenerkrankungen jeglicher Art schnelle Hilfe. Bei operativen Eingriffen verfügt das Augen-Zentrum-Nordwest über ein eigenes hochmodernes OP-Zentrum in Ahaus am St.Marien-Krankenhaus. Mit dieser Versorgungsleistung ist das Augen-Zentrum-Nordwest einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung im Bereich der Augenheilkunde. 18 Fachärzte und 5 Assistenzärzte bieten über dieses Netzwerk ihre Qualitätsmedizin weit über die Grenzen des gesamten Münsterlandes sowie des Emslands an. Wissenschaftliche Auszeichnungen und unabhängige Qualitätssiegel wie TÜV SÜD und die Focus Ärzteliste zeigen, dass Ihre Augen in guten Händen sind. So sind fast alle Standorte, an denen die Behandlungen vorgenommen werden, bereits nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

Um sich ausreichend über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren, finden regelmäßig Info-Abende in den Praxen des Augen-Zentrum-Nordwest statt. Die Termine erfahren Sie in den Augenpraxen und im Internet unter www.augen-zentrum-nordwest.de.

Augen-Zentrum-Nordwest, Augenpraxis Ahaus, Domhof 15, 48683 Ahaus, Tel. 02561/93000, www.augen-zentrum-nordwest.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*