Westfalium-Relaunch: Vollbild oder Rahmen?

Print Friendly, PDF & Email

Ein neuer Look für die schönsten Seiten von Westfalen, Frage 1: Titelseite mit Vollbild oder Rahmen?

Seit fast 15 Jahren ist Westfalium bemüht, seinen Lesern die schönsten Seiten der Region Westfalen zu präsentieren: Schöne Ausflugsziele, interessante Menschen und ihre Arbeit, historische Begebenheiten und aktuelle Entwicklungen, mit schönen Fotos, gut recherchierten und gefällig geschriebenen Texten, dazu viele Veranstaltungstermine und Ausflugstipps aus und für Westfalen.

Titel Rahmen 1 - Die schönsten Seiten von WestfalenNach 15 Jahren ist es aber wohl an der Zeit, die Verpackung dieser mit viel Liebe und Engagement zusammengestellten Inhalte aufzufrischen – unserer Zeitschrift Westfalium also einen „Relaunch“ angedeihen zu lassen, wie das bei Zeitschriftenmachern heißt. Deswegen arbeiten die Grafiker und Journalisten bei Westfalium schon seit einigen Monaten an Ideen für eine Überarbeitung des Layout-Konzepts der Zeitschrift. Dabei sind viele Fragen zu beantworten: Soll das bestehende Konzept behutsam weiterentwickelt werden, so dass die Wiedererkennbarkeit sichergestellt ist und die Stammleser nicht mit einer ungewohnten neuen Optik irritiert werden? Oder soll ein radikaler Schnitt gemacht werden, so dass die Veränderung sofort ins Auge springt und neue Leser auf Westfalium aufmerksam werden? Die Diskussionen im Westfalium-Team gehen hin und her, dabei weiß niemand, was die Leser wirklich mögen, und darauf kommt es schließlich an.

Die schönsten Seiten von Westfalen: Titel VollbildFangen wir ganz vorne an: Das Titelbild ist das Aushängeschild und das Gesicht für die schönsten Seiten Westfalens. Veränderungen an dieser Stelle haben die weitreichende Konsequenzen und sind die Basis für alle weiteren Layout-Entscheidungen.

Die für den optischen Eindruck wichtigste Frage zuerst: Soll das Titelbild weiter bis zum Beschnitt der Seite gehen, oder soll es einen Rahmen bekommen, auf dem dann auch der Westfalium-Schriftzug steht? Für beide Lösungen gibt es gute Argumente: Das große vollformatige Titelbild wirkt großzügig und ist prägnant – wenn es aber oben sehr unruhig ist, fällt es schwer, den Westfalium-Schriftzug leserlich darauf zu platzieren …

 

Was meinen Sie? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare! Benutzen Sie dafür einfach das Kommentarfeld unten!

Comments

  1. Ilse Benders-Rexin meint

    Hallo – ich bin für die großzügige Vollbildversion.
    Dem “Unruhestifter” in der oberen Zone kann man mit einer geschickten Bildauswahl begegnen.
    Was spricht dagegen die dortige Zone bildtechnisch etwas glattzuschleifen?

    Ein geschickter Medienmensch kriegt das hin – also Ihr auch.

    Lieben Gruß aus Bielefeld

    Ach so – schaut Euch doch mal das Gewuschel auf der Seite Konditorei des Jahres 2016 an. Einige sind dort so vielfach vertreten – keinerlei Übersichtlichkeit mehr gegeben.

  2. hans heller meint

    Guten Abend Westfalium,
    ich bin eindeutig für die luftigere Rahmenversion. Es macht die Titelseite frischer.
    Zweitens würde ich versuchen von der “alten” Serifenschrift, sei es im Fließtext oder im Titel
    wegzukommen. Es würde das Erscheinungsbild moderner machen.
    Drittens würde ich den Fließtext nicht so engspaltig (teilw. 4 Spalten) setzen.
    Es strengt beim Lesen etwas an. Das Auge hat nicht genug Ruhe und muß von kleiner Zeile zu
    kleiner Zeile wechseln.
    Viele Grüße
    Hans Heller (Jahrgang 1949)

Speak Your Mind

*