DASA Dortmund: Reha und Robotik

Print Friendly, PDF & Email

Dortmund – Sie greifen und begreifen, sie laufen und spielen Fußball:  Die DASA Arbeitswelt Ausstellung zeigt am Sonntag, 4. September, im Rahmen eines Aktionstags zur Ausstellung “Die Roboter”, was Maschinen mittlerweile alles können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Einsatz in der Pflege und in der Reha.

Die DASA-Ausstellung "Die Roboter" widmet sich dem vielgestaltigen Verhältnis zwischen Mensch und Maschine.

Die DASA-Ausstellung “Die Roboter” widmet sich dem vielgestaltigen Verhältnis zwischen Mensch und Maschine.

Kurz vor dem Ende der Erfolgs-Schau gibt es in Dortmund aktuelle Einblicke in den Stand der Robotertechnik. Die Besucher können einen Laufroboter testen oder eine Handprothese ausprobieren. Zur Vorführung kommen sogenannte Exo-Skelette, die Menschen mit Lähmungen zu mehr Mobilität verhelfen können. Extrem-Biker Stephan Büchler zeigt im Vorfeld der Paralympics, wie viel Sport in moderner Prothetik steckt. Weitere Prothesen-Träger demonstrieren, wie sie mit Roboter-Gliedmaßen zurechtkommen. Demonstrationen von automatisierten Hilfsmitteln zur Erleichterung des Alltags runden diesen Programmteil ab.

Kopf eines selbstfahrenden Roboters, der die Besucher durch die Ausstellung führt, mit DASA-Volontärin Magdalena Roß Mensch und Maschine 21.11.2015 - 25.09.2016

Kopf eines selbstfahrenden Roboters, der die Besucher durch die Ausstellung führt, mit DASA-Volontärin Magdalena Roß Mensch und Maschine
21.11.2015 – 25.09.2016

Keine Frage: Die Maschinen sind enorm beweglich geworden. Was sie noch alles leisten, zeigt etwa Krabbeltier “LAURON V”, der in seinem Alltag Vulkane erkundet oder nach Verschütteten sucht. “Sawyer” hingegen ist ein hochmoderner Greifarm, der ohne Unterlass unter Hochdruck arbeiten kann.  Durch einfache Bewegungen lässt sich der Roboter auch von Laien leicht trainieren. Ob die DASA-Gäste richtig mit ihm umgehen, zeigt ein Blick in sein “Gesicht”.

Für bewegende Momente sorgen immer wieder die “Nao”-Roboter, die sich auf dem Rasenplatz als Fußballer versuchen und mit Hilfe des Dortmunder Instituts für Roboterforschung einen waschechten BVB-Robo-Cup hinlegen werden.  Außerdem können die Besucher einen Roboter von der DASA aus mit 3D-Brille, Blicken und Gesten im Zentrum für künstliche Intelligenz im fernen Saarbrücken steuern und auf der Leinwand die Bewegungen des Roboters nachvollziehen.

Die DASA zeigt die Ausstellung “Die Roboter” noch bis zum 25. September. Anschließend wandert sie nach Granada in Spanien. Am Aktionstag hat die DASA von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Standardeintritt beträgt 8 Euro für Erwachsene.

www.dasa-dortmund.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*