FIDENA – Figurentheater der Nationen

Print Friendly, PDF & Email

Das internationale Festival „FIDENA – Figurentheater der Nationen“ findet in Bochum, Essen, Hattingen und Herne statt. Eine Empfehlung: „Georges Méliès“, höchst amüssante und verblüffende Inszeniterung, zu erleben am 8. und 9. Mai im Essener Grillo!

Théâtre Libanais de Marionnettes & KHAYAL – Arts and Education (Libanon): "Es soll Küken regnen"

Théâtre Libanais de Marionnettes & KHAYAL – Arts and Education (Libanon): „Es soll Küken regnen“

Das internationale Festival „FIDENA – Figurentheater der Nationen“ gehört ohne Zweifel zu den populärsten Aktivitäten des Deutschen Forums für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V.. Über ein halbes Jahrhundert existiert dieses traditionsreiche Festival bereits, gezeigt wurden weit über 1000 Vorstellungen von Theatergruppen und Künstlern aus 47 Ländern. Die Reihe bedeutender Künstler, die auf der FIDENA gastierten oder Auftragsproduktionen zur Uraufführung brachten, ist riesig. FIDENA klingt in den Ohren des heimischen wie des weltweit anreisenden Publikums nach künstlerischem Abenteuer, ästhetischer Provokation, subversiver Tradition und intelligentem Vergnügen. Die FIDENA findet regulär alle zwei Jahre statt.

Das internationale Festival „FIDENA – Figurentheater der Nationen“ gehört ohne Zweifel zu den populärsten Aktivitäten des Deutschen Forums für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V.. - Fotos: Fidena

Das internationale Festival „FIDENA – Figurentheater der Nationen“ gehört ohne Zweifel zu den populärsten Aktivitäten des Deutschen Forums für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V.. – Fotos: Fidena

Das Programm wartet dieses Jahr mit einem Fokus auf die großen Traditionen und Wurzeln der asiatischen Puppenspielkunst auf. Zu den erstaunlichen Höhepunkten zählen vietnamesisches Wasserpuppen-Theater, Lounge-Nächte mit überdimensionalem Schattentheater und das temperamentvolle Handpuppenspiel Pavakathakali aus Indien.

Natürlich stehen auch außergewöhnliche, neue Produktionen aus anderen Teilen der Welt – wie z.B. Russland oder Israel –  und aus Deutschland auf dem Programm, die zum Teil als Uraufführung oder in Koproduktion entstehen: Zum Beispiel eine sehr musikalische Hommage an den Komponisten Moondog, der dieses Jahr 100 Jahre alt würde und Antje Töpfers radikale Materialerkundung „3 Akte“. Auißerdem darf man gespannt sein auf ein neues Stück des Needcompany-Performers Maarten Seghers und die indonesisch-deutsche Koproduktion „Senlima“ mit Beteiligung der Retrofuturisten. Das Programm umfasst 44 Veranstaltungen für erwachsenes und für junges Publikum (sogar für 2-4-jährige ist eine Aufführung dabei), viele Vorstellungen eignen sich für die ganze Familie.

www.fidena.de

Speak Your Mind

*