rock’n‘popmuseum: Sensibler Geschichtenerzähler

Print Friendly, PDF & Email

Gronau – Der Sänger und Songwriter Gregor McEwan tritt am 25. Februar im rock’n’popmuseum auf. “I was born in 1982, grew up on a quiet avenue”, mit diesen Worten beginnt Gregor einen seiner Songs, schwelgend in Erinnerungen an Heimat und Familie. Besser kann sich ein Musiker dem Hörer wohl kaum vorstellen. Auch wenn er die “quiet avenue” inzwischen gegen laute Berliner Großstadtstraßen getauscht hat, ist der Dorf-Romantiker aus McEwan einfach nicht herauszubekommen.

Gregor McEwan in Gronau

Gregor McEwan in Gronau

Die Texte des jungen Musikers handeln von der Liebe zur Natur, der Heimat, der Familie – auch dem Verliebtsein, Nicht-mehr-verliebt-sein-wollens und allem, was das Leben eben so bietet. Gregor McEwan präsentiert schnörkellosen, federleichten Pop mit dezentem britischen Einschlag und begleitet sich dazu mit der Gitarre. Charmant platziert er Ennio Morricone Zitate in seinen Songs und leitet über zu den schönen Dingen des Lebens.

Das Konzert findet bei gemütlicher Atmosphäre und leckeren Kaltgetränken im Foyer des rock’n’popmuseums statt, der Eintritt kostet 5 Euro pro Person. Beginn ist um 20 Uhr, Karten gibt es an der Abendkasse.

rock’n’popmuseum / Udo-Lindenberg-Platz 1 / 48599 Gronau

www.rock-popmuseum.de
http://www.facebook.com/rpm.gronau

 

 

 

 

 


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*