Bauernmarkt ist Schaufenster der Region

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Schon der bloße Anblick macht Lust aufs Naschen und Kochen: Birnen, Pflaumen, Äpfel, Artischocken, weiße, grüne und rote Kohlköpfe, prachtvolle Kürbisse in Signalorange. Beim Bauernmarkt am Möhnesee präsentieren regionale Direktvermarkter am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, unter dem Motto „Bodenständig – Natürlich – Regional!“ hochwertige Produkte aus der Nachbarschaft.

Produkte der Region kann man auf dem Bauernmarkt Möhnesee einkaufen

Produkte der Region kann man auf dem Bauernmarkt Möhnesee einkaufen

Nachhaltigkeit beim Anbau, Transparenz beim Einkauf und kurze Transportwege wissen immer mehr Verbraucher zu schätzen. An ihren Ständen informieren daher viele der rund 70 Aussteller über die Erzeugungswege ihrer Produkte, geben Kochtipps und verteilen Kostproben. Beim Bummeln füllen sich die Körbe mit erntefrischem Obst und Gemüse, Fleisch und Wurst aus eigener Produktion, Bauern- und Bergkäse, Landnudeln, frischem Sauerkraut oder Holzofen-Brot. Süßschnäbel mögen zum Beispiel hausgemachte Marmeladen und Gelees oder Honig vom Imker.

Schon der bloße Anblick macht Lust aufs Naschen und Kochen: Birnen, Pflaumen, Äpfel, Artischocken, weiße, grüne und rote Kohlköpfe, prachtvolle Kürbisse in Signalorange.

Schon der bloße Anblick macht Lust aufs Naschen und Kochen: Birnen, Pflaumen, Äpfel, Artischocken, weiße, grüne und rote Kohlköpfe, prachtvolle Kürbisse in Signalorange.

Gleich vor Ort genießen Besucher regionale Spezialitäten wie Krautpfanne und Pilze oder Eis vom Bauernhof sowie Markt-Delikatessen vom Prager Schinken über Reibekuchen bis zum Flammkuchen. Das Bauern-Café verführt mit ländlichen Hausmacher-Kuchen und -Torten. Ein umfangreiches Getränkeangebot rundet die kulinarische Palette ab, vom Wein auch aus Öko-Anbau über samtigen Saft bis zum Grappa und Likör.

Traditionen und Handwerk zu bewahren und zu fördern, die Attraktivität und Stärke des ländlichen Raumes in Szene zu setzen, sind Anliegen des Bauernmarktes. Handwerker wie Drechsler, Maurer und Schmied stellen sich vor. An anderer Stelle „meckern“ Ziegen, und die Gäste können Ziegenkäse oder –eis kaufen. Viele Waren stammen aus Handarbeit, ob Dekoration, Schmuck oder Strickwaren. Gartenliebhaber freuen sich über Pflanzen aus dem Bauerngarten.

Ein großer Kunsthandwerkermarkt im Haus des Gastes zeigt, wie kreativ die Menschen aus der Region sind. Vereine und Verbände präsentieren soziale Projekte und faire Waren, und die Feuerwehr Körbecke lädt zum Tag der offenen Tür ein. Bei Jazz, Trommel-Sound und Blasmusik kommt das Publikum so richtig in Schwung. Kinder drehen ihre Runden auf dem Nostalgie-Karussell, beim Ponyreiten, besuchen den Streichelzoo und lenken funkferngesteuerte Trecker.

Anlässlich des „Internationalen Jahres des Bodens 2015“ beleuchten die Organisatoren am Möhnesee die Bedeutung dieser wichtigen Ressource insbesondere für die regionale Land- und Forstwirtschaft. Boden ist Lebensraum für Tiere und Pflanzen, liefert Nahrungsmittel und nachwachsende Rohstoffe, filtert das Grundwasser und spielt als Kohlenstoff-Speicher eine tragende Rolle beim Klimaschutz. Informationen zu diesem Thema vermitteln auf dem Bauernmarkt der Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen, das Landschaftsinformationszentrum Wald und Wasser Möhnesee (Liz) sowie das Regionalfortsamt Soest-Sauerland.

Geöffnet hat der Bauernmarkt Möhnesee von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*