Ausstellung in Liesborn: Dalí trifft Dante

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Ein Vierteljahrhundert ist seit dem Tod von Salvador Dalí (1904 – 1989) vergangen und noch immer zählt er zu den populärsten und bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Im Laufe eines Lebens hat er eine Vielzahl von Illustrationen zu großen Werken der Literatur geschaffen. So entstanden zwischen 1950 und 1952 aus Anlass des 700. Geburtstags Dante Alighieris (1265 – 1321) im Auftrag der italienischen Regierung 102 Aquarelle zur Göttlichen Komödie („Divina Commedia“).

DSC_3579

Salvator Dalí, Farbholzstich, “Manfred bemerkt Dantes Schatten”

Die Ausstellung „Happy End im Paradies“ im Museum Abtei Liesborn läuft vom 25. Januar bis zum 5. April 2015. Sie zeigt 100 Farbholzstiche, die in den Jahren 1959 bis 1963 als Illustrationen für eine Buchausgabe von dem Pariser Kunstverlag Editions d’Art Les Heures Claires nach den Aquarellen Dalís in einer Auflage von 8.000 Stück hergestellt wurden.

Dante schrieb seine Divina Commedia, die als sein Hauptwerk angesehen wird und darüber hinaus eines der wichtigsten Werke der Weltliteratur ist, zwischen 1307 und 1321 im Exil. Der Dichter schildert darin in 100 Gesängen seine imaginäre Reise durch die drei Reiche der jenseitigen Welt.

Dalis Illustrationen zur Göttlichen Komödie zeichnet eine erstaunliche Texttreue aus, die darauf schließen lässt, dass er mit der literarischen Vorlage vertraut war, wenngleich er dazu widersprüchliche Angaben gemacht hat. Viele Exponate zeigen den unverwechselbaren Stil Dalís, der durch zerfließende Formen, überdimensionierte oder deformierte Körperteile, stützende Krücken, experimentierfreudigen Umgang mit Perspektive sowie eine surrealistische und mitunter humorvoll-ironische Auffassung des Bildsujets gekennzeichnet ist.

DSC_3583

Salvator Dalí, Farbholzstich, „Lea“

 

Die Ausstellung in Museum Abtei Liesborn lädt dazu ein, Salvador Dalí auf seiner Reise durch Dantes Jenseitsvorstellungen zu begleiten, die für den italienischen Dichter wie für den spanischen Illustrator ein geistiger Weg zur Selbsterkenntnis war.

Als Begleitprogramm zur Ausstellung werden unter anderem Führungen für Erwachsene und Schulklassen, Lesungen sowie ein „Glück-Spiel“-Nachmittag angeboten. Die Termine sind auf der Homepage angeben.

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf,
Abteiring 8, 59329 Wadersloh-Liesborn, Öffnungszeiten Di-Fr 9:00-12:00 Uhr u. 14:00-17:00 Uhr, Sa u. So 14:00-17:00 Uhr, Mo und Karfreitag geschlossen, Eintritt 3 Euro (öffentliche Führung 2 Euro), Tel. 02523/98240, www.museum-abtei-liesborn.de

 

 

 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*