Warendorf zeigt Start in den Frühling

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Das Nordrhein-Westfälische Landgestüt ist immer einen Besuch wert. Hier erwarten den Besucher stolze Pferde in imposanten Ställen. Am Wocchenende 28. bis 30. März kommt eine weitere Attraktion hinzu. Das Landgestüt präsentiert mit dem Westfälischen Gartenfestival einen Blick in den Frühling.

Wunderbare Kulisse: Das Westfälische Gartenfestival findet auf dem Nordrhein-Westfälischen Landgestüt in Warendorf statt. - Foto: Landgestüt

Wunderbare Kulisse: Das Westfälische Gartenfestival findet auf dem Nordrhein-Westfälischen Landgestüt in Warendorf statt. – Foto: Landgestüt

Auf dem romantischen Gelände, inmitten historischer Gebäude, Stallungen und Parkanlagen präsentiert sich das Westfälische Gartenfestival 2014 zum sechsten Mal.

Die Besucher erwarten hier eine große Anzahl an Ausstellern, die in weißen Pagodenzelten erlesene Produkte rund um Heim und Garten anbieten. Nützliches, dekoratives und antikes sowie kulinarisches aus Region und Umland geben Anregungen für einen erfrischenden Start in den Frühling.

Im Landgestüt kann man sich vom aufbrechenden Frühling inspirieren lassen. - Foto: Landgestüt

Im Landgestüt kann man sich vom aufbrechenden Frühling inspirieren lassen. – Foto: Landgestüt

Von der historischen Innenstadt erreicht der Besucher in wenigen Minuten den Haupteingang zum Nordrhein-Westfälischen Landgestüt. Eine kleine Allee führt zu dem wunderschönen schmiedeeisernen Eingangstor. Bereits von hier geht der Blick in den Innenhof, dem sogenannten Rondell und die umliegenden denkmalgeschützten Gebäude.

Blumen, Blüten und schöne Accessoires - soweit das Auge reicht. Das Westfälische Gartenfestival bietet viele Anregungen. - Foto: Landgestüt

Blumen, Blüten und schöne Accessoires – soweit das Auge reicht. Das Westfälische Gartenfestival bietet viele Anregungen. – Foto: Landgestüt

Das Nordrhein-Westfälische Landgestüt blickt inzwischen auf eine 180-jährige Geschichte zurück. 1826 wurde es auf Wunsch der Züchter Westfalens und der Rheinprovinz gegründet und war damit das erste Preußische Landgestüt im Westen. Insgesamt bietet das Landgestüt auf seinem acht Hektar großen Gelände Platz für 160 Pferde.

Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreis: 8,00 Euro für Besucher ab 14 Jahre – 6,00 Euro für Schüler & Schwerbehinderte. Hunde bitte an der Leine führen.

Nordrhein-Westfälisches Landgestüt / Sassenberger Str. 11  / 48231 Warendorf/Westf.
www.westfaelisches-gartenfestival.de

Speak Your Mind

*