Zehn Jahre Polo, Party, Picknick!

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Wo rasanter Sport auf relaxte Stimmung trifft: Das Polopicknick in Münster ist von einem Underdog-Event zu einem der wichtigsten Poloturniere Deutschlands avanciert – und eine der schillerndsten Kult-Veranstaltungen des Münsterlandes geworden. Unter Kennern gilt es als das schönste Poloturnier Deutschlands. Am 27. und 28. Juli feiert der Event auf dem Hugerlandshof seinen zehnten Geburtstag.

Im Mittelpunkt steht das Poloturnier, aber das Polopicknick ist ein gesellschaftlicher Event. - Foto: Polopicknick

Im Mittelpunkt steht das Poloturnier, aber das Polopicknick ist ein gesellschaftlicher Event. – Foto: Polopicknick

Wenn Sebastian Schneberger dieses Jahr in Matsch-getränkter Polo-Kleidung mit seinem Pferd über den Hugerlandshof jagt, werden wohl zahlreiche schöne Erinnerungen mitreiten und wach werden. Bei ihm, bei vielen Zuschauern und bei den Organisatoren und Veranstaltern des Polopicknick.

Ein besondereer Treffpunkt: Das Münsteraner Polopicknick an diesem Wochenende. - Foto: Polopicknick

Ein besondereer Treffpunkt: Das Münsteraner Polopicknick an diesem Wochenende. – Foto: Polopicknick

Viele werden sich an den rührenden Moment erinnern, als ein Spieler bei der Siegerehrung dem Deutschen Kuratorium für therapeutisches Reiten ein Polo-Pony schenkte. Einigen wird das kultige Segway-Poloturnier 2012 im Gedächnis geblieben sein. Andere lachen heute vielleicht noch Tränen bei dem Gedanken an einen halbnackten Vampir, der orientierungslos durch ein Hotel irrte und die Gäste erschreckte (Nach einer Players Party mit dem Motto „Vampire“ hatte der vermeintliche Blutsauger sein Zimmer nicht mehr gefunden).

Aber viele werden sich auch an die teilweise ernsten Verletzungen erinnern, die der raue Polosport leider häufig mit sich bringt – beispielsweise der Schock, als Jos Houben 2011 stürzte und sich das Schlüsselbein brach.

Dieser Fundus an emotionalen Anekdoten ist so vielfältig wie das Publikum, das seit 2004 jeden Sommer an den Hugerlandshofweg gelockt wird. Kaum ein anderes Poloturnierin Deutschland hat so hohe Besucherzahlen, nirgendwo sonst wird Polo so entspannt und kreativ zelebriert.

Dass die Menschen gerne kommen, hat das Polopicknick zuletzt vergangenes Jahr unter Beweis gestellt: Mit dem bisherigen Besucherrekord von rund 5.000 Zuschauern. In drei Reihen vor dem Spielfeld hatten die Picknicker ihre Lager aufgeschlagen und genussvoll flaniert. Steifes oder gar arrogantes Society-Event? Nach wie vor Fehlanzeige: Der familiäre Grundgedanke, diese „Polopicknick-DNA“, erlaubt jedem, sich zu entspannen und er selbst zu sein: Einige Besucher trinken Sekt, andere Bier oder Kaffee, einige essen vornehmes Finger-Food, andere Bratwurst mit Pommes.

„Vergangenes Jahr habe ich unsere Idee noch einmal voll aufgehen sehen“, schwärmt Schneberger. „Die Menschen sind mit ihrem Auto gekommen, das bis oben hin mit Essen, Picknickkörben und Sonnenschirmen vollgestopft war. Einige kommen in einer größeren Fahrradgruppe und haben ein Sixpack dabei. Es gab sogar schon Picknicker, die sich einfach Pizzen beim nächsten Lieferservice bestellt haben. Genau diesen Mix haben wir uns immer gewünscht!“

PoloPicknick / Hugerlandshofweg / 48155 Münster
www.polopicknick.de
www.polopicknick.com

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*