Nur noch wenige Tage: „Unbekanntes Kasachstan“

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Das Deutsche Bergbau-Museum ist sehr stolz, einzigartige Exponate aus der Geschichte Kasachstans in seiner Sonderausstellung „Unbekanntes Kasachstan – Archäologie im Herzen Asiens“ in Bochum zeigen zu können. Entgegen anfänglicher Überlegungen endet die umfangreiche Präsentation der Objekte jedoch vorzeitig bereits am 13. Juni, da viele der einzigartigen Leihgaben zum Geburtstag des kasachischen Staatspräsidenten am 6. Juli wieder in Kasachstan erwartet werden und dort eine spezielle Ausstellung neu aufgebaut werden soll.

Die Ausstellung läuft nur noch wenige Tage.

Die Ausstellung läuft nur noch wenige Tage.

Uns tut es sehr leid, dass wir unsere Ausstellung früher als geplant beenden müssen, jedoch sind wir auch stolz darauf, eine herausragende Schau präsentiert zu haben, die wegen ihrer Exzellenz auf so großes Interesse stößt und nun in Kasachstan die Kulturszene bereichern wird.

Unter Tage: Das Bergbaumuseum bietet einen authentischen Überblick über die Arbeit unter Tage. - Foto: Bergbaumuseum Bochum

Unter Tage: Das Bergbaumuseum bietet einen authentischen Überblick über die Arbeit unter Tage. – Foto: Bergbaumuseum Bochum

Auf Grund dieser Umstände, fordern wir unsere Besucher auf: Nutzen sie die verbleibenden Ausstellungstage, um sich die phantastischen Objekte noch bis zum 13. Juni im Deutschen Bergbau-Museum Bochum anzuschauen (Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Umbaumaßnahmen die Sonderausstellung in der Zeit vom 14.Juni -16.Juni 2013 für Besucher nicht zugänglich ist – davon ist auch die Ausstellung der „Heiligen Barbara“ betroffen).

Im Anschluss daran werden wir die verbleibende Ausstellung in Teilen und multimedial bis zum geplanten Endtermin am 30. Juni 2013 weiterführen, um Interessenten, die vorher keine Gelegenheit zum Schauen finden, doch noch die reichhaltige Kultur Kasachstans zeigen zu können.

Wir haben für diese Zeit (18. bis 30. Juni 2013) auch Ergänzungen zum normalen Besuch entwickelt: An zwei Samstagen werden spezielle Vorträge zum Ausstellungsthema angeboten
(22. Juni „ Unbekanntes Kasachstan – Annäherung eines Archäologen“ mit Prof. Dr. Thomas Stöllner und 29. Juni „Unbekanntes Kasachstan – Entstehung einer Ausstellung (Blick hinter die Kulissen)“ mit Manfred Linden) Außerdem werden öffentliche Führungen am 23. und 30. Juni angeboten, die mit multimedialer Präsentation intensiviert sind.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum / Am Bergbaumuseum 28  / Besuchereingang: Europaplatz  / 44791 Bochum
www.bergbaumuseum.de
www.unbekanntes-kasachstan.de.

 

Speak Your Mind

*