Starkes Angebot am Airport Paderborn Lippstadt

Print Friendly, PDF & Email

Paderborn-Lippstadt – Mit Corendon, Freebird, Pegasus und Sunexpress bringen künftig gleich vier Airlines Reisende vom Paderborn-Lippstadt Airport an die türkische Mittelmeerküste und zurück. Antalya stellt mit 76 Flügen im Zeitraum die am häufigsten bediente Urlaubsdestination in den Osterferien dar. 320 Füge, elf Airlines und zehn Ziele – für Reisende am stehen in den kommenden Osterferien mehr Kapazitäten bereit. Im Reisezeitraum vom 13. bis 28. April sind mehr als 43.000 Sitzplätze für die Urlaubsreise verfügbar. Das entspricht einer Steigerung des Sitzplatzangebots von fast 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit punktet der OWL-Airport nicht nur als Eventlocation für Frühlingsfeste und andere Lustbarkeiten, sondern auch mal wieder als Luftverkehrs-Standort.

Paderborn Lippstadt

Corendon Airlines startet auch vom Paderborn-Lippstadt Airport – Foto: Paderborn-Lippstadt Airport

Die Baleareninsel Mallorca ist mit 46 Flügen der Eurowings am Heimathafen vertreten. Als weitere spanische Ziele kommen die drei größten Kanarischen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa hinzu, die zusammen 14 Mal von TUI Fly bedient werden. Weitere Ziele ab PAD sind Hurghada, Heraklion und Pristina.

Mit nur einem Zwischenstopp besteht über die insgesamt 158 Flüge von und zu den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München Anschluss an zahlreiche weitere Destinationen in Europa sowie der ganzen Welt.

Der Flughafen Paderborn/Lippstadt hat eine Start- und Landebahn von 2180 Meter Länge und 45 Meter Breite und ist damit für fast alle Verkehrsflugzeuge bis zur Boeing 747 und Airbus A340 geeignet. Für den Airbus A380 ist der Flughafen nicht zugelassen. Bei großen internationalen Fußballspielen im Ruhrgebiet, Veranstaltungen, in den Schulferien oder bei Ausfällen von benachbarten Flughäfen können auch mehrere Boeing 737 bzw. Airbus A320 gleichzeitig abgefertigt werden. Drei Flugzeuge dieser Größenklasse finden Platz am mit Fluggastbrücken ausgerüsteten Terminal, weitere können auf dem Vorfeld und erforderlichenfalls auf für diesen Zweck dann gesperrten Rollwegen abgefertigt werden.

„Für den Osterurlaub können Reisende am Heimathafen in diesem Jahr aus einem deutlich größeren Flugangebot wählen. Es freut uns sehr, dass zum einen Antalya wieder deutlich stärker vertreten ist und zum anderen auch auf beliebten Strecken größeres Fluggerät eingesetzt wird und so mehr Passagiere ab PAD abfliegen können“, sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH.

www.airport-pad.com

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*