Sparkassen vergeben Tourismuspreis 2018

Print Friendly, PDF & Email

Dortmund – Die Gewinner des 3. Sparkassen-Tourismuspreises Westfalen-Lippe stehen fest: In der Kategorie „Regionale Identität“ gewinnt den ersten Preis der „Bilderpool Südwestfalen“. Im Bereich „Innovation“ setzte sich das Projekt „#G.A.S.T.“ zur Fachkräftebindung in der Gastronomie/Hotellerie aus Schmallenberg durch. Die Preisträger nahmen heute ihre Auszeichnungen in der Sparkassenakademie NRW in Dortmund entgegen. Der Sparkassen-Tourismuspreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro pro Kategorie dotiert.

Die Gewinner des 3. Sparkassen-Tourismuspreises Westfalen-Lippe freuen sich über ihre Auszeichnungen

Kategorie „Innovation“
In der Kategorie „Innovation“ setzte sich das Projekt „Fachkräftebindung und -gewinnung im Hotel- und Gaststättengewerbe – #G.A.S.T.“ aus Schmallenberg durch. Zentraler Projektbestandteil ist das Ziel, Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie durch Leistungen, Angebote und besondere Wertschätzung langfristig an die Arbeitgeber und an die Region zu binden. Professor Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW und Schirmherr des Tourismuspreises, würdigte das Siegerteam in einer Videobotschaft: „Der Fachkräftemangel ist eine ganz entscheidende Wachstumsbremse für viele Branchen geworden. Auch die Tourismuswirtschaft ist davon betroffen, gerade in ländlichen Regionen. Umso wichtiger ist es, Konzepte und Ideen zu entwickeln, die Menschen begeistern, in den verschiedenen Regionen ihren Berufen nachzugehen – insbesondere in dem so wichtigen Sektor Tourismus. Das Projekt #G.A.S.T. nimmt sich dieses Themas grundlegend an und schafft es, mit den getroffenen Maßnahmen nicht nur das Sauerland zu stärken, sondern Strahlkraft für ganz Nordrhein-Westfalen zu entfalten.“

Der zweite Platz ging an „smartel ® at The Unbrexit“ der Tobit Software AG in Ahaus, gefolgt von „NaTourEnergie – erlebnis, natur, bildung, energie“ der Lippe Tourismus & Marketing GmbH aus Detmold, die den dritten Platz belegte.

Kategorie „Regionale Identität“
„Bilderpool Südwestfalen – Natur, Wirtschaft und Lebenskultur“ ist der Sieger in der Kategorie „Regionale Identität“ – ein gemeinsames Projekt der drei regionalen Partner Sauerland-Tourismus e.V. (Bad Fredeburg), Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. (Siegen) und der Südwestfalen Agentur GmbH (Olpe). Der Jury gefiel das Projektziel, mit einem gemeinsamen, prägenden Bildstil für die gesamte Tourismus- und Wirtschaftsregion zu werben. Die neu geschaffene Bilddatenbank steht allen Interessenten zur Illustrierung der Region zur Verfügung.

Jürgen Wannhoff, Vizepräsident des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe, hielt die Laudatio: „Der Bilderpool Südwestfalen ist ein vielversprechender Ansatz, neue Wege in der Imagebildung und in der Werbung zu beschreiten, um Besucher und Gäste anzuziehen und über den Tourismus hinaus bis in andere Branchen mit einer authentischen Bildsprache zu sprechen.“

Der zweite Platz in dieser Kategorie ging an den Zweckverband Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge in Detmold mit dem Projekt „KinderErlebniswelt Natur“, Dritter wurde die Stadt Bad Lippspringe mit dem Projekt „Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017“.

Thomas Kubendorff, Beiratsvorsitzender des Sparkassen-Tourismusbarometers Westfalen-Lippe, zeigte sich mit der Resonanz auf den Tourismuspreis außerordentlich zufrieden: „Wir haben in diesem Jahr 90 Bewerbungen für den Tourismuspreis erhalten. Das ist ein eindeutiger Beleg für die Vielfalt und den Ideenreichtum im westfälisch-lippischen Tourismusangebot.“

Sparkassenverband Westfalen-Lippe / Regina-Protmann-Straße 1 / 48159 Münster
Telefon +49 251 2104-0
www.svwl.eu


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*