Parkhotel reloaded

Print Friendly, PDF & Email

Rund 3,3 Millionen Euro hat die Renovierung und Umgestaltung des Parkhotels in Herne gekostet.
Mit einem neuen gastronomischen Konzept und einem neuen Chefkoch hat es das Traditionshaus in kurzer Zeit bei der Zeitschrift „Feinschmecker“ in die Liste der 500 besten Restaurants in Deutschland geschafft.

Auf dem Dach des Hoteltrakts ist ein Tagungsraum für bis zu 80 Personen neu entstanden und ein Großteil der Zimmer wurde renoviert; Foto: Parkhotel Herne

In den vergangenen zwei Jahren hat die Stadt Herne ihr Parkhotel baulich runderneuert. „Wir haben die Zahl der Gästezimmer von 62 auf 71 erhöht,“ erklärt Hotelchef Jan-Hendrik van Dillen, der das Hotel Anfang 2017 als Pächter übernommen hat. Der vor mehr als 30 Jahren gebaute Hoteltrakt wurde kernsaniert und teilweise mit neuen Bädern, neuen Betten und neuem Mobiliar ausgestattet, so dass das Parkhotel jetzt durchgängig den Standard eines gehobenen Vier- Sterne-Hotels hat. Auf dem Dach des Hoteltrakts entstand ein 100 Quadratmeter großer neuer Veranstaltungsraum für Tagungen und Feiern mit bis zu 80 Personen mit einem grandiosen Fernblick über Herne und das Ruhrgebiet. So können jetzt Veranstaltungen mit bis zu 240 Personen im Parkhotel durchgeführt werden.

Auch beim gastronomischen Konzept hat der neue Parkhotel-Chef eine Schippe draufgelegt. Aus dem „Park Restaurant“ wurde die „Gute Stube“ – „schließlich ist unser Restaurant die gute Stube der Stadt Herne“, erläutert van Dillen dazu. Der neue Küchenchef Thorsten Brodal hat schon im Zwei-Sterne-Restaurant Sack- mann in Baiersbronn gearbeitet und die Gute Stube prompt in die aktuelle Liste der 500 besten Restaurants der Zeitschrift Feinschmecker gekocht. Auch in die Feinschmecker-Vereinigung Chaine des Rotisseurs wurden die Gute Stube und Hendrik van Dillen mittlerweile aufgenommen. Auf der Abendkarte stehen jetzt Haute-Cuisine-Klassiker wie „Jakobsmuschel und Sepia in Artischocken-Limonensauce, Stangensellerie, Räucheraal-Bandarde (29,50 Euro) oder „Nantaiser Ententbrust und confierte Keule in Langpfeffersauce mit Kürbiskompott, Rosenkohl und Selleriepüree“ (29,50 Euro). Die Zahl der angebotenen Gerichte wurde verkleinert, dafür wechselt die Karte jetzt alle sechs Wochen. Mittags bietet die Gute Stube weiterhin klassisch-bürgerliche Gerichte wie den Parkhotel-Klassiker „Roastbeef mit Schmorkartoffeln und Beilagensalat“ an. Neues Porzellan und goßformatige Schwarz-Weiß-Fotografien an den Wänden sorgen für einen moder- nen, zeitgemäßen Touch.

Fußballübertragungen auf dem Großbildschirm im “Stübchen” sind bei den Gästen besonders beliebt, erzählt Hotelbetreiber Jan Hendrik van Dillen; Foto: Parkhotel Herne

Aus dem „Park’s“ im Untergeschoss des alten Gebäudeteils hat van Dillen das „Stübchen“ gemacht. Hier wurde komplett renoviert, und schon jetzt ist das neue Stübchen mit seiner modern-rustikalen Wirtshausatmosphäre und bezahlbaren Küchenklassikern wie Roastbeef oder Wiener Kalbsschnitzel der Lieblingsplatz von Hotelgästen und auswärtigen Kunden. „Vor allem, wenn wir auf dem großen Flachbildschirm Fußballspiele live übertragen, ist die Hütte voll“, freut sich van Dillen.

Für den 43-jährigen van Dillen ist die Übernahme des Parkhotels „eine Rückkehr ins Elternhaus“. Er ist in der Direktorenwohnung des Hotels aufgewachsen und hat nach Abi und Zivildienst eine Lehre in der Weissenburg in Billerbeck absolviert. Nach einem Studium in Wien war er sieben Jahre Geschäftsführer des Hotels „Palais Coburg“ in Wien und 2010 bis 2016 auf dem Kreuzfahrtschiff Aida als General Manager tätig. Als sich 2016 die Möglichkeit ergab, die Leitung des Parkhotels in Herne von seinem Vater zu übernehmen, zögerte er nicht lange. Jetzt ist van Dillen wieder in der alten Heimat – und genießt es: „Wenn man alles gesehen hat, dann kommt man zu dem Schluss, dass man in Herne auch ganz gut leben kann.“

Parkhotel Herne, Schaeferstr. 109, 44623 Herne, Öffnungszeiten „Gute Stube“ Di-So 11:00-14:30 Uhr und 18:00-22:30 Uhr, „Stübchen“ Mo-So 17:00-24:00 Uhr, Tel. 02323/9550, www.parkhotel-herne.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*