Das perfekte Fitnessstudio

Print Friendly, PDF & Email

Joel Krause, Foto: Carsten Strübbe

Das „Bodybutler“ war zunächst ein Traum. Das Fitnessstudio setzt auf Trainingsvielfalt, Modernität und Designambiente mit Wohlfühlfaktor. Krause fängt also nicht „klein“ an, sondern geht gleich in die Vollen. Dafür braucht es Selbstbewusstsein, Überzeugungskraft – und kreative Ideen. Am Samstag, dem 15.09., eröffnet Bodybutler mit einem Tag der offenen Tür zwischen 10 und 18 Uhr.

Wenn Joel Krause vom Bodybutler erzählt, funkeln seine Augen. Der Fitnessökonom, der sonst angenehm zurückhaltend ist, beugt sich dann nach vorne und fängt an, mit den Händen zu gestikulieren. Sofort wird klar: Krause ist überzeugt von dem, was er tut. Er möchte Fitnessstudios schaffen, die sich von dem Trend zu Billig-Discountern abheben. „Es geht darum, sich beim Training wohl zu fühlen, eine große Auswahl zu haben, eben das gewisse Etwas beim Sportmachen zu spüren. Kurz: Eine gute Zeit zu haben“, erklärt er.

Über seinen Vater ist Joel Krause zur Fitnessbranche gekommen: Der ist erfolgreicher Inhaber mehrerer Studios und entwickelt multimediale Trainingskonzepte.

Schon als Jugendlicher, mit 15 Jahren, hat Krause die Vision vom Bodybutler entwickelt: Ein Franchise, das sich durch hohe Qualität, tiefgehende Fokussierung auf sportwissenschaftliche Themen und eine ganz besondere, familiäre Relax-Atmosphäre abhebt. Der Bodybutler soll anders sein: Er soll mehr Service bieten, mehr Leidenschaft, eben einen Hauch mehr Glückshormone im Alltag.

Um das zu realisieren, braucht es jedoch einen kräftigen Schluck aus der Pulle: Bereits zur Eröffnung wird der Bodybutler u.a. über hochwertige Cardiogeräte, einen Wellness-Bereich, virtuelle Trainingskonzepte, dem five-Rückentraining und einen MILON-Zirkel verfügen. Letzterer ist ein Konzept, das sich über mehrere Geräte erstreckt und mit dem sich Kraft und / oder Ausdauer trainieren lassen. Individuelle Trainingseinstellungen können abgespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden. Das alles verspricht hohen Trainingsspaß – aber ist auch teuer. Ein Fitnessstudio mit einer solchen Ausstattung geht kostentechnisch in den Bereich einer halben Million EURO – gerade für einen Jungunternehmer eine beachtliche Hürde.

Wäre ich einfach zur Bank gegangen und hätte gesagt, dass ich als 23jähriger ohne Erfahrung mit Selbstständigkeit ein paar hunderttausend EURO für die Realisierung meines Traumes benötige, wäre das Gespräch wohl sehr kurz gewesen“, so Krause schmunzelnd. „Die Alternative war, Abstriche zu machen und Bodybutler nur halb so gut aufzusetzen. Das wollte ich nicht.“ Schließlich halfen Krause sein Ideenreichtum und seine Überzeugungskraft. Es ging darum, kreative Finanzierungsmöglichkeiten zu finden. Er führte zahlreiche Gespräche und schaffte es, Geschäftspartner von seiner Idee zu überzeugen. Hersteller, unter anderem auch des MILON-Zirkels, entschieden sich, Krause Leasing-Zahlungen mit Sonderkonditionen anzubieten, darunter auch kleine Erfolgsbeteiligungen. So hielt sich die finanzielle Belastung in Grenzen.

Zudem gelang es Krause, einen Investor an Bord zu holen: seinen Vater. „Wir haben lange Gespräche geführt. Am Ende habe ich ihn davon überzeugen können, dass Bodybutler funktionieren wird“, erklärt Joel Krause. „Ich glaube, wenn man sich als junger Mensch selbstständig macht, ist es immer gut, sich Unterstützung von jemandem zu holen, der Erfahrung in der Branche hat. Wenn man davon überzeugt ist, alles schon zu wissen und schon irgendwie durchzukommen, ist das Scheitern vorprogrammiert. Aber mit meinem Vater habe ich einen Sparring-Partner, der sehr offen anspricht, wenn er Probleme sieht, und auch genau weiß, was zu tun ist.“

Mit einem solchen soliden Business-Plan im Rücken hat Joel Krause keine Angst vor der Selbstständigkeit. „Ich weiß, dass es eine enorme Herausforderung für mich wird – davor habe ich Respekt“, sagt er. „Mitarbeiter führen, Kunden begeistern und halten, immer auf der Suche nach Innovationen sein: Das wird nicht einfach. Aber genau das ist es, was ich an der Selbstständigkeit so spannend finde.“

Bodybutler, Orkotten 29, 48291 Telgte, Tel. 02504/933696, www.body-butler.com


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*