Wandersaison startet im Sauerland

Print Friendly, PDF & Email

Sauerland – So kommen Wanderfreunde in der grünen Freizeitregion auch in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten, können Ausflüge rund um die Sauerland-Wanderdörfer, die erste „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“, in vollen Zügen genießen und sich von den traumhaften Ausblicken auf weite Täler und idyllische Dörfer im Land der tausend Berge begeistern lassen. Wer seinen Besuch in den Sauerland-Wanderdörfern gleich noch mit ein paar kniffligen Rätseln verknüpfen möchte, sollte eine der acht Quiztouren der Sauerland-App ausprobieren. Hier erfahren Wanderer während des Ausflugs Wissenswertes rund um die Themen Heimatgeschichte, Natur- und Tierwelt oder Kunst und Kultur. Die Sauerland-App steht kostenlos über die gängigen Downloadportale zur Verfügung.

Wanderer genießen ihre Pause an der Lennequelle. – Foto: Sauerland-Tourismus e.V. / Steffi Rost

Mit einem Fotowettbewerb startet der Rothaarsteig in die diesjährige Wandersaison. Hier wird der Ausflug auf dem „Weg der Sinne“ mit etwas Glück sogar mit einem Sauerland-Erlebnisgutschein oder einem Rothaarsteig-Wanderrucksack von Tatonka belohnt. Was man dafür tun muss? Einfach das Selfie, das atemberaubende Landschaftsfoto oder ein anderes kreatives Bild auf der Tour bis zum 30. Juni per E-Mail an info@rothaarsteig.de senden und schon ist man dabei. Und wer seine Rothaarsteig-Wanderung am Ausgangspunkt in Brilon beginnt, hat gleich noch die Möglichkeit, das neu errichtete Kyrill-Tor im Briloner Bürgerwald zu bestaunen. 14 massive Fichtenstämme bilden hier ein knapp 20 Meter hohes Monument als Erinnerung an den verheerenden Orkan im Jahr 2007.

Eine Wanderin genießt bei ihrer Rast die Aussicht über die Sauerländer Landschaft. Foto: Sauerland-Tourismus e.V. / Sabrina Voss

Ganz im Zeichen ihrer 10-jährigen Jubiläen steht die Wandersaison beim Sauerland-Höhenflug und der Sauerland-Waldroute. Denn mit zahlreichen Veranstaltungen rund um das Thema Wandern begehen die beiden Qualitäts-Fernwanderwege ihre runden Geburtstage und zeigen sich dabei so abwechslungsreich wie nie. Während der Sauerland-Höhenflug am 10. Juni im Rahmen des Trailruns in Sundern-Hagen feiert, knallen die Sektkorken bei der Sauerland-Waldroute im Oktober. Darüber hinaus werden über das gesamte Jahr Jubiläumswanderungen mit den Rangern des Landesbetriebs Wald und Holz NRW angeboten, bei denen man die beiden Fernwanderwege in all ihren Facetten erleben kann.

Wer seine Freude am Erkunden der Natur gerne mit anderen teilen möchte, sollte sich den kostenlosen Lehrgang zum „Gästewanderführer“ beim Sauerländischen Gebirgsverein nicht entgehen lassen. Dabei lernen die Teilnehmer alles Wissenswerte, um zukünftig qualitätsvolle Wanderungen für Urlaubsgäste und Menschen aus der Region anbieten zu können. Ebenfalls raus in die Natur geht es mit den Sauerland-Coaches, einem Netzwerk von Pädagogen, Psychologen, Heilpraktikern und Supervisoren. Sie verfolgen in ihren online-buchbaren Angeboten den Ansatz, Menschen in der Natur und mit der Natur bei Problemen zu beraten und zu unterstützen.

Rekordverdächtig wird es am 29. Juni in Olsberg, wo die größte Gesundheitswanderung der Welt in Angriff genommen wird. Mehr als 500 Teilnehmer begeben sich dann unter dem Motto „Das Sauerland bewegt sich“ auf die sechs Kilometer lange Strecke durch die schöne und entspannende Landschaft des Kneipp-Heilbads. Der Weltrekordversuch ist zugleich Auftakt des diesjährigen SGV-Gebirgsfests, das vom 30. Juni bis 1. Juli tausende Wanderbegeisterte ins Sauerland lockt.


 

 


Deine Meinung ist uns wichtig

*