Marzo Mart in der Galerie Open Art

Print Friendly, PDF & Email

Die Galerie Open Art in Borken zeigt noch bis zum 6. Januar Arbeiten des katalanischen Künstlers Marzo Mart. Wie bei einem Atelierbesuch gibt es die ganze Bandbreite der Arbeit des Künstlers zu sehen – Grafiken, Collagen, Leinwandbilder, Skulpturen aus Holz, Metall und Bronze, Mobiles und neue Wandobjekte. “Mit der Großskulptur PUERTA auf dem Neutorkreisel hat sich Marzo Mart in Borken einen Namen gemacht”, freut sich Open Art-Chefin Gerda Siebelt, die in den vergangenen 20 Jahren das Kunstgeschehen im Westmünsterland maßgeblich mitgestaltet hat, Anfang 2017 beispielsweise mit dem Kunst-Weekend Borken.

Die Ausstellung in der Galerie Open Art in Borken ist wie ein bescuh im Atelier von Marzo Mart

Die Galerie Open Art in Borken zeigt noch bis zum 6. Januar Grafiken, Gemälde, Plastiken und Installationen des katalanischen Künstlers Marzo Mart

Marzo Mart wohnt an der Costa Brava nördlich von Barcelona, wo er 1944 geboren wurde. Seinen beruflichen Werdegang begann er als technischer Zeichner, studierte Kunst an der Akademie Vilajosana. Nach der Einrichtung eines Ateliers in einem Pyrenäendorf 1967 gründete er 1970 ein weiteres in Basel. Ein Stipendium der Juan-March-Stiftung ermöglichte ihm die Zusammenarbeit mit dem großen Radierer Johnny Friedländer in Paris. Speziell für diese Ausstellung hat der Künstler eine Grafik-Edition zum Vorzugspreis geschaffen.

Marzo Mart zeigt in der Galerie Open Art auch Bronzen

Abstrakt, urban, archaisch: die Kunst von Manel Marzo Mart

“Die abstrakten Figuren von Marzo Mart sind urban, archaisch, verblüffend einfach und vielleicht gerade deshalb sehr prägnant” erläutert Galeristin Siebelt. In seinen Bildkompositionen wirkten sie wie Werkzeuge, Gebäudefragmente und Elemente geheimnisvoller Systeme. “Allen Arbeiten liegt eine Statik zugrunde, die nicht immer logisch, aber in jedem Fall ästhetisch erscheint”, gerät die Borkener Galeristin etwas ins Schwärmen. Nur bei den Mobiles ordne er sich den Gesetzen der Schwerkraft unter.

Beim Einsatz von Farbelementen scheinen Siebelt langwierige Überlegungen zugrunde zu liegen, “weil sie immer so perfekt angewendet sind und dabei an unerwarteten Orten ungeahnte Wirkungen erzielen.” Abstrakte Figuren und Raumelemente böten dem Auge eine “Ahnung von der optimalen Perfektion, deren Existenz in der Vielzahl der Varianten unbekannt war.” Neben der eigenen künstlerischen Tätigkeit widmet sich Marzo Mart der Ausbildung von Grafikern, Künstlern und Druckern in Basel, Paris und in seinem Atelier in Sant Feliu an der Costa Brava.

www.galerieopenart.de

 


 

 


Deine Meinung ist uns wichtig

*