„Habe ich dir eigentlich schon erzählt…“

Print Friendly, PDF & Email

Hörstel – Ein Märchen für Jugendliche und Erwachsene steht am Sonntag, 19. März, um 18 Uhr auf dem Programm des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel. Für Schulklassen wird das Theaterstück am Montag, 20. März, um 11 Uhr angeboten. „Habe ich dir eigentlich schon erzählt…“ lautet der Titel des Stücks nach dem gleichnamigen Roman von Sibylle Berg: Anna und Max haben viel von Hänsel und Gretel und sie verirren sich nicht nur im Wald. Sie fliehen aus ihrem Wohnblock in der DDR, die ihnen sowieso nie Heimat war, sie fliehen vor Eltern, die keine sein wollten oder konnten und sie starten Hand in Hand in ein neues Leben.

Ein Märchen für Jugendliche und Erwachsene: „Habe ich dir eigentlich schon erzählt…“

Sibylle Berg erzählt satirisch und romantisch zugleich, verwegen wie ein Road Movie, mit Episoden aus dem Pubertätswahnsinn und dann wieder warmherzig und skurril. Vom ersten Verliebtsein und den Schrecken der Eifersucht, von der Flucht aus der Unterdrückung durch Eltern und Staat sowie der Sehnsucht nach einem Land am Meer, wo der Himmel blau ist und die Möwen fliegen.

Sibylle Berg erzählt satirisch und romantisch zugleich, verwegen wie ein Road Movie, mit Episoden aus dem Pubertätswahnsinn und dann wieder warmherzig und skurril.

Das „KRESCH“-Theater Krefeld bringt das Stück im Rahmen der Reihe „Schräge Bretter“ auf die Bühne im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Es ist geeignet für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren. Die Inszenierung wurde ermöglicht  durch die Stadt Krefeld, das Land NRW und die Sparkassenstiftung Krefeld.

Kartenbestellung ab sofort beim DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst unter der Telefonnummer (0 54 59) 91 46 0. Der Eintritt beträgt zwölf Euro für Erwachsene und sechs Euro für junge Menschen bis 18 Jahre.

Für alle, die im Anschluss an das Theaterstück den Abend noch in schöner Atmosphäre ausklingen lassen möchten, ist das Café im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst geöffnet.

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*