Künstler sorgen für strahlende Lichtblicke

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Die erste artconnection Münster war ein großer Erfolg. Die Kunstmesse fand vom 9. Dezember bis 11. Dezember in der Bezirksregierung Münster statt. Mehrere tausend Besucher sahen an drei Tagen eine hochkarätige Ausstellung mit hunderten Arbeiten von 42 Künstlerinnen und Künstlern.

Aktion Lichtblicke bekommt Spende: (vlnr) Dorothee Feller, Jörg Bockow, Thomas Hoffmann, Dirk Groß, Stefan Bruns und Harald Westbeld. – Foto: Bezirksregierung Münster

Bei einem Einheitspreis von 240 Euro pro Arbeit wechselten gleich reihenweise Kunstwerke ihren Besitzer. Die Künstler haben für die Aktion auf den Großteil ihrer Einnahmen verzichtet und als Spende bereitgestellt. Beim Verkauf von 88 Kunstwerken kamen darüberhinaus 7040 Euro für die „Aktion Lichtblicke“ zusammen. Das Geld wurde Anfang dieser Woche in der Bezirksregierung Münster übergeben.

Die Spende überreichen die Vertreter des Künstlerkollektivs „Überkopf“, Thomas Hoffman, Dirk Groß und Jörg Bockow zusammen mit der Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller und dem Dezernenten Stefan Bruns. Harald Westbeld vom Caritasverband der Diözese Münster hat die Spende für die Aktion Lichtblicke entgegengenommen und sich im Namen der Aktion Lichtblicke bedankt.

Bei der ersten artconnection in Münster bekamen sowohl etablierte, als auch junge Künstler eine große Bühne. Die teilnehmenden Künstler wurde von einem eigenen Kuratorium ausgewählt. Jedes der ausgewählten Kunstwerke wurde zu einem Einheitspreis von 240 Euro angeboten. Damit war ein großzügiges Entgegenkommen der Künstler verbunden, denn nicht nur, dass die Kunstwerke zu einem Sonderpreis angeboten wurden auch ein Drittel des Verkaufspreises gingen als Spende an die Aktion Lichtblicke.

Die Organisatoren der artconnection, das Künstlerkollektiv „Überkopf“, gehen fest davon aus, dass es im kommenden Jahr – wieder in der Vorweihnachtszeit – eine Fortsetzung der artconnection geben wird.

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*