Nabucco: Großes Opernerlebnis in Paderborn

Print Friendly, PDF & Email

Paderborn – Am 1. Weihnachtstag, den 25. Dezember 2016 geht um 18 Uhr in der PaderHalle in Paderborn die Oper von Guiseppe Verdi “Nabucco” über die Bühne. Aufgeführt wird das monumentale Werke von der Festspieloper Prag. Rund 100 Mitwirkende werden eigens dafür anreisen.

Ganz große Gefühle: "Nabucco" in der PaderHalle Paderborn

Ganz große Gefühle: “Nabucco” in der PaderHalle Paderborn

„Nabucco“ bringt mit einer Geschichte aus dem Alten Testament große Gefühle auf die Opernbühne: Liebe, Verrat, Eifersucht, Hass, Sehnsucht, Rachsucht, Machtstreben und Wahnsinn. Der Inhalt der Oper spricht die verschiedensten Menschen an. Es geht im Kern um den Freiheitswillen eines unterdrückten Volkes: Die Einnahme Jerusalems durch den Babylonierkönig Nebukadnezar (Nabucco) setzt eine Kette sich überstürzender Ereignisse in Gang.

Beeindruckende Massenszene und große Chöre bei "Nabuccao" in der PaderHalle Paderborn

Beeindruckende Massenszene und große Chöre bei “Nabuccao” in der PaderHalle Paderborn

Der beeindruckende „Gefangenenchor“ aus dem dritten Akt – „Va, pensiero, sull’ali dorate“ („Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen“) – wurde seinerzeit zur heimlichen Nationalhymne der Italiener, die sich besonders mit dem Thema der Freiheit identifizierten. „Nabucco“ bietet aber auch für jene, die eine romantische Geschichte lieben, eine aufwühlende Handlung mit Liebes-Leid und der Freude eines glücklichen Ausgangs.

"Nabucco" ist ein Meisterwerk von Guiseppe Verdi

“Nabucco” ist ein Meisterwerk von Guiseppe Verdi

Das Besondere: Das gesamte Orchester wird auf der Bühne Platz nehmen.  So bekommt der Zuschauer einen unmittelbaren Eindruck des gesamten Bühnengeschehens und der vollen Ensemblestärke.

 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*