Bundesehrenpreis für Erlebnisbrennereien

Print Friendly, PDF & Email

Sendenhorst – Die Erlebnisbrennereien Sendenhorst, Inhaber Jochen Horstmann, sind jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis für Spirituosen ausgezeichnet worden. Das Qualitätsunternehmen erhielt die Auszeichnung während einer feierlichen Preisverleihung auf der Fachmesse Intervitis Interfructa Hortitechnica aus den Händen von Staatssekretär Peter Bleser und DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing.

Bundesehrenpreis für Erlebnisbrennereien Sendenhorst: Staatssekretär Peter Bleser (l.) überreicht zusammen mit DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (r.) Medaille und Urkunde an Jochen und Lisa Horstmann. Foto: DLG

Bundesehrenpreis für Erlebnisbrennereien Sendenhorst: Staatssekretär Peter Bleser (l.) überreicht zusammen mit DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (r.) Medaille und Urkunde an Jochen und Lisa Horstmann. Foto: DLG

Der Bundesehrenpreis ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Die Auszeichnung wurde an insgesamt 19 deutsche Hersteller von Spirituosen vergeben, die in der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung 2016 die besten Testergebnisse erzielt haben. An dem bedeutenden Qualitätswettbewerb hatten sich rund 100 Betriebe mit 600 Produkten beteiligt.

„Die Bundesehrenpreisträger gehören zu den Besten ihres Fachs. Das kontinuierliche  Streben nach Qualität ist ein Grundpfeiler ihres Handelns. Mit ihren Erzeugnissen setzen sie richtungsweisende Signale für Spitzenqualität, Geschmack und Genuss“, lobte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing die ausgezeichneten Unternehmen.


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*