Innovative SEBACIA-Therapie gegen Akne

Print Friendly, PDF & Email

Foto: Markus Köller, www.dielounge.comm

Bei mehr als 80 Prozent der deutschen Bevölkerung tritt mindestens einmal im Leben Akne auf. Vorwiegend leiden junge Erwachsene in der Pubertät unter Akne – aber auch in den Wechseljahren kann die unangenehme Hautveränderung, bedingt durch hormonelle Schwankungen, ausbrechen. Dabei geht diese Erkrankung nicht spurlos an den Betroffenen vorbei: Laut der Analyse eines Patientenregisters im British Journal of Dermatology (2018) steht Akne häufig im Zusammenhang mit dem Auftreten einer Depression – vor allem im ersten Behandlungsjahr. 1Damit ist Akne viel mehr als nur eine Hautveränderung. Therapiemaßnahmen sind zwar vielfältig, jedoch häufig auch mit Nebenwirkungen verbunden und nicht immer erfolgversprechend. Die SEBACIA Prozedur revolutioniert nun die Akne Behandlung: Die innovative, neu zugelassene Behandlungsmethode für Akne im Gesicht kommt bereits in vereinzelten europäischen Ländern erfolgreich zum Einsatz. Der Clou: Die SEBACIA Prozedur arbeitet ganz ohne Arzneimittel oder chemische Wirkung. Dermatologin Dr. Anita Rütter aus der Praxisklinik am Germania Campus in Münster,Schwerpunktpraxis für Dermatologie, Ästhetik und Lasermedizin, bietet die innovative Akne-Therapie aktuell als erste Dermatologin in Deutschland an.

Bei dem einen ist es nur ein einzelner Pickel, der hin und wieder im Gesicht auftaucht, bei dem anderen ist es eine flächendeckende Hauterkrankung mit Entzündungen, die den Betroffenen extrem leiden lassen. „Akne gehört zu den Volkskrankheiten in Deutschland. Vor allem junge Menschen sind hier betroffen und leiden nicht nur unter der akuten Hautkrankheit, sondern oftmals auch an den langfristigen Narben, die Akne hinterlässt“, erklärt Dermatologin Dr. Anita Rütter aus Münster. Gehen Akne Patienten heute zum Arzt, ist die Aussicht auf eine 100-prozentige Heilung nicht per se gegeben. Als Behandlungsmethoden stehen verschiedene Cremes, Hormone (Antibabypille) oder auch Antibiotika zur Verfügung – größtenteils Therapien, die Nebenwirkungen mit sich bringen.

Formen und Ursachen von Akne

In der Dermatologie wird zwischen zwei Arten von Akne unterschieden: Die physiologischen Akne und die klinischen Akne. „Die physiologische Akne ist eine leichte Ausprägung von Akne, die sichim Regelfall zwei bis drei Jahre andauert und mit einer guten Hautpflege in den Griff zu bekommen ist. Anders sieht die klinische Akne aus: Sie kommt mit einer schweren Verlaufsform und einer Entzündung der Haut einher. Die klinische Akne kann zwischen fünf und 20 Jahre anhalten und bedarf in der Regel einer komplexen Therapie“, klärt Dr. Anita Rütter auf. Der Ausbruch von Akne wird in erster Linie durch drei verschiedene Prozesse der Haut bedingt: Eine übermäßige Öl-Produktion der Talgdrüsen (engl. sebacious glands), durch Partikel verstopfter Poren, weshalb tote Zellen nicht mehr abtransportiert werden können, oder durch die Ausbreitung von Bakterien, die im Alltag durch Luft, Licht, Haare oder die Hände an die Gesichtshaut gelangen. Durch die Übersiedlung von Bakterien entstehen Entzündungen der Haut.

Innovation für eine gezielte, ärztliche Akne Behandlung: Die SEBACIA-Prozedur

SEBACIA, ein nach den „sebacious glands“ benanntes US-amerikanisches Unternehmen, forscht seit 2009 an Akne-Therapien und hat ein Verfahren entwickelt, das eine hohe Erfolgsrate für Patienten aller Altersstufen verspricht. Die zugelassene Akne-Behandlung ist in den Nachbarländern Deutschlands bereits in einigen dermatologischen Praxen etabliert. Über 1600 Behandlungen an über 500 Patienten sind bereits im Rahmen von Studien durchgeführt worden. Nach drei Monaten hat sich die Akne im Schnitt um 49 Prozent reduziert, nach sechs Monaten liegt die Erfolgsrate sogar bei 69 Prozent weniger Akne. Wird die SEBACIA Prozedur mit anderen Verfahren, wie sie in der Praxis von Frau Dr. Rütter angewandt werden, kombiniert, sind Verbesserungen im Schnitt von ca. 80 Prozent nach sechs Monaten beobachtet worden – teilweise mit kompletter Abheilung der Akne-Läsionen.

Behandlung belegt durch wissenschaftliche Studie

Eine wissenschaftliche Studie der Rice University lieferteder Akne-Therapie neue Erkenntnisse, die sich SEBACIA zu Nutze gemacht hat: Das Einmassieren von gold-ummantelten Mikropartikeln in die Haut sowie ihre anschließende Erhitzung mittels Laser, wenn die Mikropartikel in die Talgdrüsen gelangt sind, führt zu einem sichtbaren Erfolg bei der Behandlung von Akne. In der Studie wurden SEBACIA-Mikropartikel verwendet, die aus einem Siliziumdioxidkern mit metallischer Goldschale bestehen und für die selektive Absorption des Lichts eines Lasergerätes prädestiniert sind. In Zusammenarbeit mit Dr. R. Rox Anderson, einem Pionier der Laserdermatologie am Wellman Center of Photomedicine des Massachusetts General Hospital, hat SEBACIA die Anwendung der Mikropartikel unter Verwendung eines bereits häufig verwendeten medizinischen Lasergerätes implementiert. Durch die Laserstrahlung werden die Poren so verändert, dass die Produktion von Öl (Sebum) reduziert wird und sich der Zustand der Akne bessern kann. Üblicherweise werden drei Behandlungen á 30 bis 45 Minuten mit einem Abstand von je einer Woche durchgeführt. Eine erste Verbesserung des Akne-Zustandes kann nach rund zwei bis drei Monaten sichtbar werden.

Die Vorteile der innovativen Akne-Behandlung

Die Nebenwirkungen der Behandlung entsprechen denen der bekannten Laser-Therapie und verursachen in der Regel keinerlei Beeinträchtigungen. Denn SEBACIA beruht nicht auf einer chemischen Wirkung oder der Wirkung eines Arzneimittels. Vielmehr entfaltet die SEBACIA Prozedur ihre Wirkung lediglich über die thermische Hitze des Lasers. Auf den Einsatz von systemischen Therapien, wie Antibiotika oder Vitamin A Säure, kann neben der SEBACIA Behandlung in der Regel verzichtet werden. „Für den Patienten ergibt sich aus der SEBACIA-Prozedur ein enormer Gewinn an Lebensqualität und eine echte Erleichterung im Alltag. Außerdem kann eine erfolgreiche Behandlung auch das Narbenwachstum minimieren – oder gar verhindern“, so Dr. Anita Rütter.

Zugelassene SEBACIA-Therapie wird deutschlandweit zuerst in Münster angeboten

Die SEBACIA Akne-Therapie ist ein zugelassenes und damit etabliertes und belegtes Behandlungsverfahren. Frau Dr. Rütter ist die erste Dermatologin in Deutschland, die die anerkannte SEBACIA-Behandlung anbietet. Am 27. September lädt die Praxisklinik Dr. Rütter am Germania Campus in Münster alle Interessierten zum SEBACIA-Infotag ein. Internationale SEBACIA-Fachleute stehen an diesem Tag für eine Beratung zur Verfügung. Um eine kurze Vorabanmeldung wird gebeten unter 0251 / 2845 325 oder per Mail an praxis@dr-ruetter.de.

Weitere Informationen über die innovative Behandlungsmethode unter

www.sebacia-muenster.de 

www.aerzteblatt.de/nachrichten/89111/Akne-erhoeht-Risiko-auf-Depressionen


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*