Bad Oeynhausen: Konzert mit Slawomir Saranok

Print Friendly, PDF & Email

Bad Oeynhausen – Einmal im Monat sind die außergewöhnlichsten und talentiertesten Pianisten der Klassikwelt für die Reihe „Weltklassik am Klavier“ zu Gast in der Wandelhalle Bad Oeynhausen. Am 16. Oktober 2016 um 17.00 Uhr entführt der russische Pianist Slawomir Saranok das Publikum in eine Welt voller Harmonie und Poesie.

Starpianist

Starpianist Slawomir Saranok

Ursprünglich war für Oktober das Programm „Die Kreutzersonate“ angekündigt, die Slawomir Saranok zusammen mit Júlia Pusker spielen sollte. Wie der Veranstalter jetzt ankündigte, kommt der Klavier-Virtuose mit „Weltklassik am Klavier – Vom Wohltemperierten Klavier bis zur Campanella!“ nun allein auf die Bühne in der Wandelhalle.

Slawomir Saranok lässt sich nicht in eine musikalische Schublade einordnen: Er ist Solist, Kammermusiker und Komponist: »Dies sind die drei Säulen, auf denen mein musikalisches Leben basiert«, sagte er jüngst in einem Interview. Seine Musikkarriere begann in Weißrussland, wo er mit acht Jahren sein erstes öffentliches Konzert gab und Werke von Bach, Mozart und Kabalewsky vortrug. Anschließend wurde er in die berühmte Zentralmusikschule für hochbegabte Kinder in Minsk aufgenommen. Seit seinen Wettbewerbserfolgen führten Tourneen und Konzertverpflichtungen Slawomir Saranok nach Deutschland, Österreich, Schweiz, Rumänien, Weißrussland, Russland, Ukraine sowie mehrmals nach China. Er ist regelmäßiger Gast bei internationalen Festivals, so u.a.: Minsk Musik Festival, Frühlings Festival Petersburg, Gulaniy Musik Festival in China.

Wen man sich fragt, was man alles auf dem Klavier spielen und zeigen kann, würde Ihnen Pianist Slawomir Saranok sagen: „Alles!“. Das bezeugt auch die Auswahl der Stücke im Programm. Das Wohltemperierte Klavier wurde für Cembalo oder Clavirchord von Bach komponiert. Der große Schöpfer von Passionen und Kantaten blieb auch in diesen Stücken sich selber treu. Man kann förmlich vertonte Ausschnitte aus der Bibel hören: den Aufstieg auf Golgatha im Präludium b-Moll oder die Engelverkündigung im B-Dur Präludium. Die Intermezzi von Brahms entführen in eine Welt voller Kontraste und epischer Tiefe. Beethovens Sonate verbindet deutsche Instrumentalmusik mit italienischem Opernfrohsinn. Auch die malerische Darstellung von Italien in den Pilgerjahren von Liszt lässt uns das Klavier vergessen und entrückt in die Welt von Rafael und heißen neapolitanischen Tänzern.

Das Konzert am 16. Oktober 2016 beginnt um 17.00 Uhr und beinhaltet folgende Stücke:

JOHANN SEBASTIAN BACH
Präludium und Fuge Buch I Nr. 5 D-Dur BWV 850
Präludium und Fuge Buch I Nr. 6 d-Moll BWV 851
Präludium und Fuge Buch I Nr. 20 a-Moll BWV 865
Präludium und Fuge Buch I Nr. 21 B-Dur BWV 866

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 18 e-Moll op. 31 Nr. 3
I. Allegro
II. Scherzo. Allegretto vivace
III. Menuetto. Moderato e grazioso
IV. Presto con fuoco

– Pause –

JOHANNES BRAHMS
Aus: Klavierstücke op. 119
Intermezzo h-Moll Nr. 1
Intermezzo e-Moll Nr. 2
Intermezzo C-Dur Nr. 3
Rhapsodie Es-Dur Nr. 4

FRANZ LISZT
Aus: Fantaisie romantique sur deux mélodies suisses S. 157
I. Sposalizio
II. Il penseroso
Aus: Venezia e Napoli S. 159
Nr. 4 Tarantelles napolitaines g-Moll
Aus: Grandes études de Paganini S. 141 Nr. 1-6
III. La campanella – Allegretto gis-Moll Nr. 3

„Weltklassik am Klavier“ zeichnet sich durch Exklusivität aus und ist mittlerweile eine feste Institution in Bad Oeynhausen. An jedem zweiten Sonntag im Monat präsentiert die Reihe unter Schirmherrschaft der Professoren Bernd Goetzke, Matti Raekallio und Lars Vogt die außergewöhnlichsten und talentiertesten Pianisten der Klassikwelt. Sie zeichnen sich durch gewonnene internationale Wettbewerbe und besondere Persönlichkeit aus. Die Talente kommen u.a. aus China, Deutschland, England, Israel, Japan, Korea, Italien, Polen, Russland, Südafrika und der Ukraine. Bevorzugt präsentiert werden Klavierwerke des Barock, der Klassik und der Romantik. Komponisten wie Bach, Beethoven, Chopin, Haydn, Liszt, Mendelssohn, Mozart, Schumann und Schubert stehen im Vordergrund.

Tickets für 20,00 Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei, Studenten zahlen 15,00 Euro) und Informationen zur Konzertreihe gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Telefon 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr, sowie online auf www.badoeynhausen.de, www.weltklassik.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer halben Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Speak Your Mind

*