Münster: Die Entdeckung der Nachbarn

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Im Vorfeld des ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin, das vom 27. bis 30.  Oktober erstmals in Münster stattfindet, wird unter dem Banner Halbtotale 2016 eine Veranstaltungsreihe zur Poesie aus Flandern und den Niederlanden mit Literaturverfilmungen und Autorenportraits, mit Lesungen, Performances und einer Installation ab dem 29. August den Festivalherbst einleiten.

"J. Kessels“ von Erik de Bruyn  - Foto: CTM Pictures

„J. Kessels“ von Erik de Bruyn – Foto: CTM Pictures

Flandern und die Niederlande sind in diesem Jahr gemeinsam Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Insgesamt finden im Rahmen des Ehrengastauftritts in ganz Deutschland über 400 Veranstaltungen, Vorstellungen, Lesungen, Ausstellungen und Auftritte statt. In Münster beteiligt sich die Filmwerkstatt mit zahlreichen Filmvorführungen und Veranstaltungen am offiziellen Rahmenprogramm der Buchmesse.

„Die Beschissenheit der Dinge“ von Felix van Groeningen - Foto: Camino Filmverleih

„Die Beschissenheit der Dinge“ von Felix van Groeningen – Foto: Camino Filmverleih

Im Schloßtheater wird eine Filmreihe mit Buchverfilmungen und Autorenportraits aus Flandern und den Niederlanden die vielfältigen Beziehungen zwischen geschriebenem Wort und bewegtem Bild thematisieren. Den Auftakt macht am 29. August die Deutschlandpremiere von „J. Kessels“, einem wahnwitzigen Roadmovie aus der niederländischen Provinz bis zur Reeperbahn und zurück. Regisseur Erik de Bruyn und Drehbuchautor Jan Eilander werden ihre Adaption des Kultromans von P.F. Thomése persönlich in Münster vorstellen.

"J. Kessels“ von Erik de Bruyn - Foto: CTM Pictures

„J. Kessels“ von Erik de Bruyn – Foto: CTM Pictures

Neben der schnoddrigen Komödie „Die Beschissenheit der Dinge“ von Felix van Groeningen („The Broken Circle Breakdown“), nach dem Roman von Dimitri Verhulst, und der bewegenden Adaption von Tessa de Loos „Die Zwillinge“ mit Nadja Uhl und Thekla Reuten werden auch bedeutende flandrische Autoren wie Hugo Claus filmisch porträtiert.

Cees Nooteboom zu Gast in Münster

Am 15. September wird Cees Nooteboom, einer der bedeutendsten niederländischen Autoren, mit einer Lesung im Auditorium des LWL-Museums für Kunst und Kultur zu Gast sein. Sein umfangreiches Werk, das in viele Sprachen übersetzt ist, umfasst Erzählungen, Berichte, Gedichte und vor allem große Romane wie „Rituale“ und „Allerseelen“2009 erhielt Nooteboom aus den Händen des belgischen Königs Albert II den „Prijs der Nederlandse Letteren“, den wichtigste Literaturpreis im niederländischen Sprachraum. Einige Jahre zuvor wurde er für den Dokumentarfilm „Hotel Nooteboom“ von Heinz Peter Schwerfel porträtiert. Der Film, eine Bilderreise ins Land der Worte, ist am 14. und 21. September im Schloßtheater zu sehen.

Cees Nooteboom - Foto: Simon Sassen

Cees Nooteboom – Foto: Simon Sassen

In Kooperation mit dem RESET Festival bekommt am 19. Oktober der belgische Punk-Film „Ex Drummer“ seinen passenden Aufführungsort im Café der Sputnikhalle am Hawerkamp. Und ein flämisch-niederländisches Programm mit „Songs, Grooves & Gedachten“ unserer westlichen Nachbarn bildet am 12. Oktober den Beginn eines Mixed-Media-Abends im Theater im Pumpenhaus.

Rund zwei Wochen später findet in Münster erstmals das ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin statt. Schauplatz und Festivalzentrum ist vom 27. bis 30. Oktober das Programmkino Schloßtheater. Das ZEBRA Poetry Film Festival wurde 2002 in Berlin aus der Taufe gehoben. Es war die erste und ist die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren – den Poesiefilmen. Es bietet alle zwei Jahre Dichtern, Film- und Festivalmachern aus aller Welt eine Plattform zum kreativen Austausch, zur Ideenfindung und der Begegnung mit einem breiten Publikum. Mit Wettbewerben und thematischen Filmprogrammen, Dichterlesungen, Retrospektiven, Performances, Workshops und einem Kinder- und Jugendprogramm präsentiert es die Vielfältigkeit des Genres Poesiefilm.

www.filmwerkstatt-muenster.de

www.zebrapoetryfilm.org

Speak Your Mind

*