Widerstand gegen Provinzial-Verkauf wächst

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – „Immer da, immer nah.“ Das verspricht der Werbeclaim der PROVINZIAL-Versicherungen in Münster. Ganz anders verstanden haben das offenbar jene Interessenten und Investoren, die sich gerade mit viel Kapital an das gesunde Unternehmen annähern und es sich einverleiben möchten. Für den Standort Münster könnte das ein herber Rückschlag werden – für die Mitarbeiter, die im Falle einer Fusion vor die Türe gesetzt werden, sowieso.

Foto: Provinzial Versicherung

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat – vor dem Hintergrund aktueller Medienberichte über einen möglichen Verkauf der Provinzial Nord-West an private Versicherungsunternehmen – mit den beiden NRW-Sparkassenverbänden und Vertretern der Landschaftsverbände über die Situation der öffentlich-rechtlichen Versicherungen in NRW gesprochen.

Dabei wurde vereinbart, bis zum 31. März 2013 über Möglichkeiten einer Fusion der beiden Provinzial-Versicherungsgesellschaften Nordwest und Rheinland zu verhandeln. Die Gespräche mit anderen Interessenten werden bis dahin ausgesetzt. Die Gesprächsteilnehmer haben zugesagt, sich in ihren Gremien für entsprechende Beschlüsse
einzusetzen.

Deutlich gegen eine Übernahme der Westfälischen Provinzial-Versicherung durch die Allianz-Versicherung haben sich jetzt die Landräte der Kreise Coesfeld und Borken ausgesprochen. Wie Konrad Püning (Coesfeld) und Dr. Kai Zwicker (Borken) in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten, sehen sie keinen Grund für eine Veräußerung. „Die Provinzial ist fest in unserer Region verwurzelt. Sie leistet ganz hervorragende Arbeit und ist ein wichtiger Arbeitgeber für den gesamten Raum“, betonten sie. Beide Landräte fordern daher einen sofortigen Abbruch der Übernahmegespräche.

In den vergangenen Tagen hätten sich bereits viele Provinzial-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Westmünsterland in großer Sorge um die Arbeitsplätze an die beiden Landräte gewandt. „Diese Ängste nehmen wir sehr ernst“, sagten Püning und Dr. Zwicker und unterstrichen: „Wir stehen an ihrer Seite!“ Gleichzeitig verwiesen beide auf die vielfältigen Leistungen der Provinzial für die Region, die deutlich über das Kerngeschäft der Versicherung hinaus gehen: „Für die großartige finanzielle Unterstützung für Bildung, Kultur und Sport durch die Provinzial sind wir sehr dankbar!“

Speak Your Mind

*