“Ich komme mit Schönheit nicht gut klar”

wh - Thorsten Trelenberg aus Schwerte ist Westfalens Flusspoet. Seine Lyrik ist von Flüssen und Bächen der Region inspiriert, außerdem inszeniert er Gewässer und andere, oft abseitige Orte mit seinen Gedichten neu. Eine Poesieoase schmückt zurzeit auch das Dortmunder Kulturzentrum U. Am kommenden Wochenende, 8. und 9. Juni 2013, ist Trelenberg dort mit zwei Lesungen zu Gast: Am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag und 11 Uhr. Herr … [Weiterlesen...]

Lyrik: Der feine Klang der Sprache

Westfalen - Vor über 30 Jahren aus der Taufe gehoben, steht es heute im Rang eines der wichtigsten Kulturfestivals in dieser Stadt: Das Lyrikertreffen Münster hat sich zu einem weithin beachteten Forum für internationale Gegenwartslyrik entwickelt. Vom 23. bis 26. Mai versammelt es in Lesungen und Werkstattgesprächen gleichermaßen Prominenz wie junge, spannende Stimmen. Inzwischen zieht das Treffen der Poeten Kreise über europäische Grenzen … [Weiterlesen...]

Lyrik aus Westfalen und darüber hinaus

Westfalen - Lyrik hat es nicht einfach: Dabei bezaubert sie jeden, der sie liest und jeden, der sie hört durch ihre Sprache und durch ihre Bilder, Geschichten und Einfälle, die die Gefühle anspricht, mitunter mitten ins Herz geht. Wie vielfältig die gegenwärtige junge Lyrik in und aus Westfalen ist, zeigt die Anthologie "Westfalen, sonst nicht?", die als Kooperation des [SIC] – Literaturverlags und der parasitenpresse im Dezember des … [Weiterlesen...]

Literaturpreis für Lyriker

Westfalen - Der diesjährige Literaturförderpreis der GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit, Münster, geht an den Lyriker Christoph Wenzel für seine unveröffentlichten Gedichte aus "matte wetter". Die renommierte Auszeichnung für herausragende Nachwuchsautoren aus Westfalen-Lippe ist mit 4.000 Euro und der Aufnahme in ein mehrjähriges Förderprogramm der GWK dotiert. Christoph Wenzel wurde 1979 in Hamm geboren und lebt als freier … [Weiterlesen...]