„Zwerg Nase“ geht über die Bühne

Print Friendly, PDF & Email

Lippstadt – Die Musikbühne Mannheim war schon oft in Lippstadt zu Gast und jedes Mal hat sie mit ihren fröhlichen Singspielen überzeugt und vor allem Spaß gemacht.

Am 8. April ist sie nun mit “Zwerg Nase” zu sehen, einem unterhaltsamen und lehrreichen Märchen von Wilhelm Hauff.

Singspiel “Zwerg Nase” gastiert in Lippstadt – Fotos: Bernward Bertram

Denn es ist die wundersame Geschichte vom Jungen Jakob, der von einer Zauberin gestohlen und in den hässlichen Zwerg Nase verwandelt wird. Von allen wegen seiner langen Nase verspottet, besinnt er sich darauf, dass er bei der Hexe kochen gelernt hat und verdingt sich beim Herzog als Koch. Mit Hilfe der Gans Mimi, die er vor der Bratpfanne gerettet hat, findet Jakob das Kraut, das den Zauber löst.

So erzählt das Märchen vom Angenommensein und Abgelehntwerden, von den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens, von schmerzhaften Lehrjahren, inneren Werten, Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen.

Die Musikbühnen, bzw. sein Vorläufer, wurde bereits 1989 gegründet und schon seit 1992 gibt es den Bereich Kindetheater.

Im März 2018 wurde das Märchenmusical “Zwerg Nase “in der neuen Singspielfassung uraufgeführt.

Termin: Montag, 8. April 2019, 16.30 Uhr

Eintritt: 9,50 Euro

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de; Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

Aula des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt / Beckumer Straße 61 / 59555 Lippstadt

 

 

 

 


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*