Schneeschuh-Winter

Print Friendly, PDF & Email

Wer alte Wildwestfilme kennt, ist eindeutig im Vorteil: Schon die Trapper im damals noch Wilden Western mussten sich im Winter durch den tiefen Schnee kämpfen – und erfanden vielleicht zum schnelleren und vor allem bequemeren Vorwärtskommen den ersten, fellbespannten Schneeschuh. Heute geht man im Land der 1000 Berge entspannt und gemütlich auf Tour, nicht zum Jagen, sondern zum Genießen…

Schneeschuhwandern ist in; Foto: Ferienwelt Winterberg

Ob die besagten Trapper den Schneeschuh tatsächlich erfunden haben – wer weiß das schon. Womöglich haben die alten Westmänner den “ersten Schneeschuh” auch “nur” von den Indianern übernommen. Die lebten schließlich schon etliche Jahrhunderte vorher im Wilden Westen, ehe der Weiße Mann kam – und mussten in jedem Winter ja irgendwie durchs Land kommen…

Trapper hin, Trapper her: Schneeschuhwandern dürfte der Renner der diesjährigen Wintersportsaison werden! So zumindest die Voraussage etlicher Experten. Hintergrund: Wie die erst kürzlich vorgestellte Grundlagenuntersuchung zum Thema “Wandern in Deutschland” deutlich macht, machen sich immer mehr Zeitgenossen per pedes auf den Weg. Im Winter sind selbstredend auch Wanderfreunde und Spaziergänger unterwegs, zumeist auf geräumten Winterwanderwegen, von denen es zwischen Willingen und Winterberg und Schmallenberg (und auch in Siegen-Wittgenstein) etliche hundert Kilometer gibt.

Schneeschuhwandern ist allerdings etwas völlig anderes: Dazu braucht man keine geräumten Wanderwege, sondern genau das Gegenteil: Unberührter Schnee und keine Wege, das sind die besten Voraussetzungen für eine zünftige Tour, die man so schnell nicht vergisst. Ruhe und Einsamkeit erwarten den Schneeschuhwanderer auf seinen Touren. Das Wichtigste: Für das Schneeschuhwandern braucht man keine besondere Ausbildung oder Fähigkeiten. Anders herum formuliert: Wer laufen kann, kann auch Schneeschuhwandern! Und statt der einstigen fellbespannten “Überschuhe” gibt es heute wahlweise Modelle mit Holzrahmen (und Leder- oder Neoprenbespannung), mit Holzrahmen oder auch solche aus Kunststoff. Natürlich schwingt bei den Modellen die alte “Trapper-Tradition” noch mit, heißen sie doch zum beispiel “Bärentatze” oder “Biberschwanz”…

Einige Hotels und Pensionen im Sauerland und im angrenzenden Sieger- sowie Wittgensteiner Land haben bereits eine “Schneeschuh-Pauschale” im Angebot. Neben der enstprechenden Ausstattung gibt es geführte Wanderungen fernab der “normalen” Wege. Der besondere Reiz: Durch den unberührten Schnee über Wege zu laufen, die im sommer und Herbst so zugewachsen sind, dass man sie kaum oder gar nicht passieren kann. Da schlägt des Schneeschuhwanders Herz höher und der Kreislauf kommt langsam auf Touren…

Auch mit Hund kann man sich auf den Weg machen; Foto: Tourist-Info Dillingen

Auch die “Nicht-Schneeschuwanderer” werden in diesem Winter im Land der 1000 Berge wieder bestens bedacht: So haben die Liftbetreiber der Wintersport-Arena Sauerland rund 8,5 Millionen Euro investiert, um die Pisten noch schneesicherer und die Lifte komfortabler zu machen.Eines der wichtigsten Vorhaben ist sicher der Bau der Beschneiungsanlage im Skiliftkarussell Winterberg für 2 Millionen Euro. Auf der Winterberger Kappe, direkt an der Bobbahn, sichert eine leistungsstarke Beschneiungsanlage lang anhaltendes Pistenglück. 24 neue Schnee-Erzeuger bedecken künftig zwei weitere Pisten innerhalb weniger Stunden mit Schnee. Darunter befindet sich auch der 500 Meter lange Slalomhang, mit 190 Meter Höhendifferenz eine wahre Herausforderung für Könner. Damit macht das Skiliftkarussell Winterberg nunmehr insgesamt 19 seiner 30 Abfahrten mittels technischer Beschneiung schneesicher.

Rund 4,5 Millionen Euro werden in komfortable Aufstiegshilfen investiert. So ersetztz ein kuppelbarer Sechser-Sessel den bisherigen Schlepplift zum Bremberg hinauf. Zudem erhält auch der Vierer-Sessellift an der Abfahrt Rauher Busch ein kuppelbares System. Kuppelbare Seilbahnen bieten besonderen Komfort: Sie verlangsamen in der Liftstation die Fahrt und machen so das Ein- und Aussteigen einfacher und sicherer.

In den letzten Jahren hat sich die Wintersport-Arena Sauerland mit 150 Liftanlagen mit 280 Hektar Pistenfläche und einem rund 300 Kilometer umfassenden Qualitäts-Loipennetz in zur bedeutendsten Wintersportdestination nördlich der Alpen entwickelt. Etliche millionen wurden investiert in „Die Betreiber arbeiten hart daran, ihren Vorsprung vor anderen Mittelgebirgen nicht nur zu halten, sondern weiter auszubauen“, erklärt Michael Beckmann, Vorsitzender der Wintersport-Arena Sauerland e. V.: „Selbst den Vergleich mit vielen alpinen Regionen brauchen wir nicht zu scheuen.“

Die Anreise ins “Scheeland” auf dem Dach Westfalens wird künftig reibungloser als bisher möglich sein: Ski- und Wanderfans aus dem Ruhrgebiet und aus der Region Münster, Paderborn und Bielefeld nutzen in diesem Winter erstmals die neue Ortsumgehung in Olsberg, die insbesondere am Wochenende die Verkehrssituation deutlich entzerren wird. Dann geht´s noch schneller auf die Piste – oder in den unberührten Schnee, wo Ruhe, Faszination und auch ein bisschen Abenteuer auf den Schneeschuhwanderer warten…

Schneeschuh-Verleiher

Skiverleih Albers, Direkt am Skigebiet Bödefeld-Hunau , 57392 Schmallenberg-Bödefeld, Tel.02977-392,http://www.skiverleih-albers.de

Skiverleih Schlossberg, Schlossbergstraße 33, 59964 Medebach, Tel. 02981-3414,http://www.skischule-kahlerasten.de,info@schlossberg-huette.de

Lua’s Skiverleih, Astenstraße 14, 59955 Winterberg, Tel.02981-3826,http://www.luas-skiverleih.de

Skiverleih Kahler Asten, Renauweg 4, 59955 Winterberg, Tel. 02981-9199632,http://www.skischule-kahlerasten.de

Sport + Mode Wemhoff, Astenstraße 7, 59955 Winterberg, Tel. 02981-1345,http://www.sport-wemhoff.de

Ski-Verleih Stefan Schneider, Schanzenstraße 20, 59955 Winterberg, Tel.02981-81816,http://www.ski-schneider.de

Craft Shop Willingen, Stryckweg 40, 34508 Willingen, Tel. 05632/968572,www.craftshop-willingen.de

Snow & Bike Factory, Zur Hoppeke 5, 34508 Willingen (Talstation Ettelsberg-Kabinenbaghn), Tel. 05632/923751, www.ski-willingen.de


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*