Münster: Countdown für Moore

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Rund 45.000 Besucher, 464 gebuchte Führungen und Workshops sowie Schlangen zu den öffentlichen Führungen: Die Ausstellung „Henry Moore. Impuls für Europa“ lockt viele Interessierte in das LWL-Museum für Kunst und Kultur nach Münster. Noch drei Wochen lang ist die umfassende Werkschau zu sehen. Um möglichst vielen Gästen das Werk und Wirken Moores näher zu bringen, bietet das Kunstmuseum des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) neben weiteren öffentlichen Führungen, Kinderbetreuung und Veranstaltungen.

Skulptur von Henry Moor in der Münsteraner Ausstellung – Fotos: LWL-Museum für Kunst und Kultur

Kinderbetreuung in den offenen Ateliers
Die letzten drei Wochenenden der Ausstellung zum britischen Bildhauer Henry Moore wartet das LWL-Museum mit einem neuen Format auf: Während die Eltern oder Großeltern in der Ausstellung dem Werk Moores nachspüren, können vier- bis zehnjährige Kinder in den offenen Ateliers Kunst selbst erfahren. Immer am Samstag und Sonntag (4./5./11./12./18./19. März) stehen die Ateliertüren von 15 bis 18 Uhr offen, zwei ausgebildete Kunstvermittler regen die Teilnehmer zum kreativen Gestalten an. Die Kinderbetreuung in den offenen Ateliers ist für die kleinen Besucher kostenfrei.

Henry Moor: The Archer – Foto: Jörg Bockow

Öffentliche Führungen und verlängerter Freitag
Am Freitag (3.3.) lädt das Museum zum Besuch der Ausstellung bis 20 Uhr ein. Zwei öffentliche Führungen um 18 und 18.30 Uhr bringen den Gästen ausgewählte Exponate näher. Um der großen Nachfrage zu begegnen, bietet das Museum am Mittwoch (1./8. und 15.3.) zusätzlich eine öffentliche Führung um 16.30 Uhr an. Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist kostenlos. Teilnahmetickets sind 60 Minuten vor Beginn an der Kasse erhältlich.

Weitere Veranstaltungen
Am Sonntag (5.3.) um 12 Uhr thematisiert Bildhauer und Grafiker Tony Cragg (*1949) sein Verhältnis zu und seine Beeinflussung durch den britischen Künstlerkollegen Moore. Der Wahlwuppertaler ist einer der führenden britischen Künstler unserer Zeit. Die Land Art-Bewegung, Minimal Art und Konzeptkunst stießen in den 1970er Jahren seine künstlerische Entwicklung maßgeblich an – er selber hat seine organischen Abstraktionsprozesse aber stets vor allem in eine Traditionslinie mit Henry Moore gestellt. Der Eintritt ist frei.

Auf die Spitze getrieben: Skulptur von Henry Moor

Im Vortrag „Henry Moore. Humanity of Form“ widmet sich die Kunsthistorikerin Dr. Andrea Witte (Münster) am Dienstag (7.3.) um 19.30 Uhr der Figur, Landschaft und Abstraktion in Moores Werkgruppe „Reclining Figures“. Der Eintritt ist frei.

Tony Cragg- Foto: Büro Cragg Wuppertal

Beim Bier-Tasting am Dienstag (14.3.) um 19 Uhr gehen alle Interessierten den Gaumenfreuden des britischen Biers nach. In Zusammenarbeit mit Daniel lütke Zutelgte vom Braukunstwerk Münster werden nach einem Ausstellungsrundgang ausgewählte Biere aus Großbritannien verkostet. Der Preis pro Person beträgt 20 Euro, Eintritt in die Ausstellung inklusive. Die Anmeldung erfolgt bis zum 10.3. im Braukunstwerk (T: 0251 97448536).

Zum Abschluss der Henry Moore-Ausstellung (18.3.) lädt das Mendelssohn Quartett des Sinfonieorchesters Münster befreundete Musiker ein und widmet sich unter der Leitung von Mihai Ionescu dem Briten Benjamin Britten. Ebenso präsentieren sie das Oktett Es-Dur, op. 20 für vier Violinen, zwei Viola und zwei Violoncelli von Felix Mendelssohn-Bartholdy, das als eines der eindrucksvollsten Kammermusikwerke der Musikgeschichte gilt. Das Konzert beginnt um 19 Uhr im Foyer. Tickets sind für 10 Euro an der Abendkasse zu erwerben.

Alle Angebote zu „Henry Moore“ im Überblick

Mittwoch, 1.3. / 8.3. / 15.3.
16.30 Uhr Öffentliche Führung

Freitag, 3.3., Ausstellung „Henry Moore“ geöffnet bis 20 Uhr
18 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore
18.30 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore

Samstag, 4.3. / 11.3. / 18.3.
14 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore
15 – 18 Uhr Kinderbetreuung in den offenen Ateliers

Sonntag, 5.3.
12 Uhr Mein Blick auf Henry Moore. Vortrag mit Tony Cragg

Sonntag, 5.3. / 6.3. / 19.3.
14 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore
15 – 18 Uhr Kinderbetreuung in den offenen Ateliers

Dienstag, 7.3.
19.30 Uhr Henry Moore. Humanity of Form
Vortrag mit Dr. Andrea Witte

Freitag, 10.3., geöffnet bis 22 Uhr, freier Eintritt (Langer Freitag)
19 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore
19.30 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore
20 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore
20.30 Uhr Öffentliche Führung Henry Moore

Dienstag, 14.3.
19 Uhr Bier-Tasting (Anmeldung bis 10.3. beim Braukunstwerk)

Samstag, 18.3.
19 Uhr Henry Moore – Abschlusskonzert

LWL-Museum für Kunst und Kultur / Westfälisches Landesmuseum / Domplatz 10  / 48143 Münster

Speak Your Mind

*