Preis für Charlotte Warsen und Arnold Maxwill

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Die GWK-Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit teilt ihren diesjährigen Literaturpreis (5000 Euro) und zeichnet zu gleichen Teilen die Lyriker Charlotte Warsen und Arnold Maxwill aus.

Charlotte Warsen

Preisträgerin Charlotte Warsen

Warsen, geboren 1984 in Recklinghausen, überzeugte die Fachjury mit “Seufzergruppen. Auszüge aus einem Klagegesang”. Die anarchisch-extrovertierten Texte seien nicht nur sprachliche, sondern auch optische Kunstwerke, die die literarischen Genres in Frage stellen.

Arnold Maxwell

Preisträger Arnold Maxwill

Der Dortmunder Autor Maxwill, ebenfalls 32 Jahre alt, nimmt in seinem Gedichtzyklus “verschränktes Gelände” Teile des Dortmunder Stadtgebietes in den Blick. Die Gedichte seien in ihrer festgefügten äußeren Form und ihrem strengen, analytischen Ton spannende, hochartifizielle Konstruktionen, urteilte die GWK-Jury.

Die Literatur-Förderpreise werden zusammen mit den GWK-Preisen für Musik und Bildende Kunst am 7. Oktober 2016 in Münster verliehen.

www.gwk-online.de/

Speak Your Mind

*