Schluss mit Wegwerfgesellschaft bei Gartenmöbeln

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Nachhaltigkeit ist in – ob bei Lebensmitteln, beim Autokauf oder bei Kleidung: Immer mehr Menschen achten auf eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Produktion von Verkaufsgütern. In einer aktuellen, repräsentativen Umfrage zu Präferenzen, Entscheidungskriterien und Preisvorstellungen beim Möbelkauf wird ersichtlich, dass dieser Trend nun auch bei der Wohnungseinrichtung angekommen ist. Demnach legen Kunden beim Möbelkauf mehr Wert auf Qualität und Langlebigkeit, als auf einen günstigen Preis.

rotgruppe (3)

Hochwertige und robuste Gartenmöbel halten ein Leben lang und vermeiden gleichzeitig einen verschwenderischen Umgang von Holzressourcen – Foto: L. Heinen Design GmbH

Mehr als 73 Prozent gaben bei der Studie „Möbel und Nachhaltigkeit 2016“ des Marktforschungsinstituts Dr. Grieger & Cie. an, dass ihnen Nachhaltigkeit bei der Wohnungseinrichtung wichtig oder sogar sehr wichtig ist. Kunden legen demnach mehr Wert auf Wohngefühl, Design, Individualität und schadstofffreie Materialien als auf den günstigsten Preis.

„Das sind erfreuliche Nachrichten – und es ist allerhöchste Zeit, dass sich der Trend zur Nachhaltigkeit und Qualität nicht mehr nur auf den Ernährungsbereich beschränkt, sondern insbesondere auch in der Möbelproduktion zum Tragen kommt“, kommentiert Roman Hiersig, Geschäftsführer der deutschlandweit führenden Möbel-Manufaktur L. Heinen Design GmbH. Sein Unternehmen fertigt hauptsächlich Möbel aus rostfreiem Stahl in Handarbeit. Hiersig hat sich bereits vor Jahren gegen die Wegwerfgesellschaft in der Möbelindustrie ausgesprochen und vor den alarmierenden Zahlen gewarnt.

Denn rund 41 Prozent der gekauften Möbel werden im Laufe der Zeit vom Kunden entsorgt, nur 34,6 Prozent dagegen werden verschenkt oder weiterverkauft. Vor allem Billig-Möbel bedeuten eine enorme Belastung der Umwelt: Die meisten der vermeintlichen „Schnäppchen“ sind für eine kurze Nutzungszeit. Das bedeutet: Rücksichtslose und irreparable Rodung von Waldgebieten in Ländern mit geringeren Umweltstandards. So wurden in den 2000er Jahren weltweit 13 Millionen Hektar pro Jahr gerodet, was der Fläche von Griechenland entspricht.

„Heute wird in vielen Bereichen immer rationeller, schneller und billiger produziert – vieles ist zum Wegwerfen gebaut. Hochwertige Materialien, die Qualität über viele Jahre gewährleisten, stillen hingegen die Sehnsucht nach Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Ein Stück wird einmal gekauft und über Jahrzehnte von Generation zu Generation weitergereicht. Wichtig ist dann natürlich ein zeitloses Design“, so Hiersig.

Kunden, die hochwertige Möbel mit gutem Gewissen kaufen möchten, können auf Gütezeichen und nachhaltige Siegel achten: Der blaue Engel, das FSC-Siegel oder Öko-Control sind die bekanntesten Beispiele. Grundsätzlich gilt jedoch: Langlebigkeit ist der nachhaltigste Einrichtungsstil.

Über L.Heinen – Edles aus Edelstahl

Seit über 20 Jahren steht die Manufaktur L.Heinen in Meerbusch für Edelstahl-Möbel von hoher Material-Qualität, und Exklusivität. Die erstklassige Verarbeitung des hochwertigen Materials Edelstahl wird durch aufwändige Handarbeit gewährleistet und ausschließlich von speziell geschulten Handwerkern in Präzisionsarbeit geschweißt. Die zeitlose, unverwüstliche Möbel-Kollektion aus Edelstahl wird in Zusammenarbeit mit einem edelstahlverarbeitendem Betrieb, einer Glaserei, einer Granit-Werkstatt und einer Polsterei gefertigt. Die Firma L.Heinen beliefert Kunden in der ganzen Republik und über die Grenzen hinaus mit exklusiven Produkten aus rostfreiem Edelstahl. Die Produktpalette umfasst ein großes Programm rund um die Gartenmöbel. Gründerin Lizzy Heinen übergab 2014 ihr erfolgreiches Unternehmen an den Diplom-Ingenieur Roman Hiersig.

L.Heinen Design GmbH, Die Grünstr. 36, 40667 Meerbusch-Büderich, Tel. 02132/9154810, www.edles-aus-edelstahl.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*