Lässige Lieblingsteile für den Sommer

Print Friendly, PDF & Email

Die Westfalen sind bereits in den Genuss sommerlicher Temperaturen gekommen, viele nutzten die Sonnenstrahlen für ein erstes Eis im Park. Wenn demnächst die Temperaturen noch weiter klettern, sollten Kleidungsstücke im Schrank parat hängen, die nicht nur in der Freizeit toll aussehen, sondern sich auch für den Berufsalltag eignen – kurze Hosen, knappe Röcke oder Tanktops sind im Büro meistens nicht gerne gesehen. Mit diesen Lieblingsteilen für den Sommer ist man überall, jederzeit und auch bei sommerlichen Temperaturen gut gekleidet: Denn sie sind modisch, luftig und alltagstauglich.

Culottes und Chinos für heiße Tage

Wer kein Fan von knappen Röcken und kurzen Jeans-Shorts ist, kann auf längere Hosen aus leichten Stoffen ausweichen. Für Frauen liegen zurzeit sogenannte Culottes im Trend: Die Hosenbeine sind sehr weit geschnitten und erinnern fast an einen Hosenrock. Die weit ausgestellten Beine umspielen die Knie, die längere Variante reicht bis zu den Knöcheln. Culottes sehen nicht nur stylish aus, sie lassen sich auch sehr gut kombinieren. Wer einen sportlichen Look mag, trägt dazu Sneaker in Weiß. Ballerinas oder Riemchensandalen machen das Outfit femininer, zum Ausgehen sind Pumps perfekt. Herren, denen die Lust oder die Gelegenheit für kurze Hosen fehlt, werden sicherlich die aktuellen Chinohosen gefallen, die es 2016 beispielsweise bei Brax in vielen Farben und Varianten zu kaufen gibt. Das Material aus Leinen oder Baumwolle ist auch bei großer Hitze noch angenehm zu tragen. Zur Chinohose passen Flipflops, Sneaker oder feine Lederschuhe.

Der Hitze die kalte Schulter zeigen

Frauen werden sich im Sommer 2016 über diese ausgesprochen feminine Alternative zum üblichen T-Shirt freuen: Der Carmen-Ausschnitt lässt die Schultern frei, sodass jeder Windhauch für etwas Abkühlung sorgt. Ein schöner Nebeneffekt ist ein gleichmäßig gebräuntes Dekolleté. Die Oberbekleidung für die Herren ist im Sommer 2016 insgesamt etwas weiter geschnitten – in einem lockeren T-Shirt oder einem weiten Hemd mit lässig aufgekrempelten Ärmeln kommt Mann nicht so leicht ins Schwitzen. Polohemden sind ideal, wenn der Stil eher klassisch ist.

Jetzt wird’s bunt

Bei richtig schönem Wetter möchte man am liebsten nur mit T-Shirt und kurzer Hose bzw. kurzem Rock aus dem Haus gehen – abends kann es allerdings noch richtig kalt werden. Zum Überziehen ist ein Blouson ideal: Er ist leicht, wärmt zuverlässig, lässt sich bequem in einer Tasche transportieren und sieht auch zu ausgesprochen sommerlicher Kleidung gut aus. Die Modelle für die warme Jahreszeit sind in knallbunten Bonbonfarben gehalten oder wild gemustert und werten jedes Outfit auf. Minimalistischer und vor allem unisex designt sind diesen Sommer die klassischen Jeans- und Lederjacken. 2016 sind sie teilweise sogar mit verspielten, witzigen Patches verziert.


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*