Klangzeitfestival 2016 zu Gast im LWL-Museum

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Das Klangzeit Festival 2016 beschäftigt sich in seiner neunten Ausgabe mit der bestehenden, der verlorenen und der wiedergewonnenen Heimat. Am Freitag (12.02.) um 22 Uhr treten Thomas Lehn und Marcus Schmickler aus Köln als “Duo” im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster auf.

Thomas Schmickler und Thomas Lehn in ihrem Studio. - Foto: privat

Thomas Schmickler und Thomas Lehn in ihrem Studio. – Foto: privat

Thomas Lehn und Marcus Schmickler präsentieren elektronische Melodien. Seit ihrer ersten gemeinsamen CD “Bart” im Jahr 2000 genießen die Musiker den Ruf, eindrucksvolle Synthesizer-Improv-Darbietungen auf die Bühne zu bringen. Während Lehn überwiegend in der Welt der Improvisation unterwegs ist, orientieren sich Schmicklers Arbeiten vor allem im Bereich der Studioproduktion.

Alle zwei Jahre widmet sich das Festival Klangzeit Münster aktuellen Musikformen. Unter dem Motto “Neue Heimat” liegt der Fokus in diesem Jahr auf der regionalen Szene. Unter den Begriffen “Heimat & Identität” sowie “Heimat & Exil” thematisiert das Festival aktuelle gesellschaftspolitische Aspekte.

Eintrittskarten sind für 13 Euro, ermäßigt für 6,50 Euro an der Theaterkasse Münster erhältlich.

LWL-Museum für Kunst und Kultur / Westfälisches Landesmuseum / Domplatz 10  / 48143 Münster

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*