GWK-Literaturpreis 2015 für Sonja vom Brocke

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Den diesjährigen Literaturpreis der GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit erhält die 35-jährige Lyrikerin Sonja vom Brocke. Der Preis ist mit 5.000 Euro und der Aufnahme in ein Förderprogramm der GWK dotiert.

Porträt_Sonja vom Brocke_©Sarah Bohn 2

Preisträgerin des GWK-Literaturpreises 2015 ist die Lyrikerin Sonja vom Brocke – Foto: Sarah Bohn

Sonja vom Brocke, die in Hagen geboren wurde und heute in Berlin lebt, zeichne sich durch einen schöpferischen Sprachgebrauch aus, der Abstraktion und Abbild, Assoziation und Konstruktion, hohen Ton und Alltagswendung, Logisches mit Verstandes- und Vernunftwidrigem originär, kühn und suggestiv kombiniere. Ihre rhythmisch und klanglich klug austarierten Gedichte und Prosagedichte durchziehe, so die dreiköpfige Jury, eine „zauberhafte Unbegreifbarkeit“. In ihnen verströmen sich die Bedeutungen der Worte in faszinierende Mehrdeutigkeit und Unfassbarkeit, so dass die geläufige Kategorie des Sinns und selbstverständliche Verstehensmechanismen provokativ und produktiv in Frage gestellt sind.

Mit den semantischen Grenzen der herkömmlichen Sprache öffnen Sonja vom Brockes Texte die Grenzen und die Begrenztheit der alltäglichen Wahrnehmung und des gewöhnlichen Denkens hin auf das Unheimliche und Haltlose, die Haltlosigkeit und Unbeherrschbarkeit der Existenz.

Die Jury zum GWK-Förderpreis Literatur 2015 bildeten André Hille von der „Textmanufaktur“, der Schriftsteller und GWK-Preisträger Christoph Wenzel und die Leiterin des Literaturhauses Leipzig, Birgit Peter.

Der GWK-Literaturpreis wird zusammen mit den GWK-Förderpreisen für Musik und Kunst am Sonntag, den 15. November 2015 in Dortmund überreicht.

GWK-Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. / Fürstenbergstr. 14 / 48147 Münster

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*