StiftsMuseum Xanten feiert fünfjähriges Bestehen

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Es ist erst fünf Jahre alt und erzählt dennoch Geschichte und Geschichten aus mehreren Jahrhunderten: Das StiftsMuseum Xanten feiert am Sonntag, 23. August, sein fünfjähriges Bestehen. Von 12 bis 17 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, diesen Geburtstag bei einem abwechslungsreichen Museumsfest mitzuerleben.

Auch die Skulpturen im Raum V des Museums gehören zu den Exponaten, die die Besucher am Sonntag bestaunen können. - Foto: Stiftsmuseum Xanten / Stephan KubeStiftsMuseum Xanten, Foto: Stephan Kube | Kontakt: StiftsMuseum Xanten, Elisabeth Maas M.A., Kapitel 21, 46509 Xanten, Telefon: +49 (0)2801 98778-0, Fax: +49 (0)2801 98778-22, E-Mail: presse@stiftsmuseum-xanten.de, Internet: www.stiftsmuseum-xanten.de

Auch die Skulpturen im Raum V des Museums gehören zu den Exponaten, die die Besucher am Sonntag bestaunen können. – Foto: Stiftsmuseum Xanten / Stephan Kube

Das StiftsMuseum Xanten beherbergt den Kirchenschatz des St.-Viktor-Doms in Xanten. Es liegt unmittelbar neben dem Gotteshaus in den historischen Gebäuden des ehemaligen Kanoniker-Stifts von St. Viktor, dessen Geschichte bis in die Mitte des achten Jahrhunderts reicht.

Die Geschichte des Museums selbst begann schon vor der Eröffnung im Mai 2010. Schon 1990 war die Idee entstanden, für den kostenbaren Kirchenschatz von St. Viktor ein eigenes Museum zu bauen. Viele Akteure zogen an einem Strang, damit das Vorhaben gelingen konnte: die Kirchengemeinde St. Viktor Xanten, das Bistum Münster, Bundes- und Landesministerien, der Landschaftsverband Rheinland und viele private Förderer, von denen sich zahlreiche zu einem Förderverein zusammen schlossen.

Seit seiner Eröffnung im Mai 2010 besuchten über 30.000 Menschen das StiftsMuseum. Zu diesem gehören auch eine historische Bibliothek und ein umfangreiches Archiv zur Geschichte des Rheinlandes.

Gefeiert wird das fünfjährige Bestehen mit einem abwechslungsreichen Programm, das ein Team um die stellvertretende Museumsleiterin Elisabeth Maas vorbereitet hat. Die Besucher können – mehr oder weniger echten – Stiftsherren begegnen und sich von ihnen durch die Ausstellung führen lassen. Die historische StiftsBibliothek, der Lesesaal und die Restaurierungswerkstatt sind unter fachkundiger Begleitung geöffnet. Beim Papierschöpfen können große und kleine Festgäste kreativ werden. Bei einem Gewinnspiel ist als Preis unter anderem eine Fahrt mit dem Heißluftballon über den Niederrhein ausgesetzt. Das Mixed Age Orchestra spielt im Museumshof auf, und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

www.stiftsmuseum-xanten.de


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*