Nottuln: Stefan Rosendahl. L’Espace Invisible

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Die Galerie Hovestadt in Nottuln zeigt vom 2. August bis zum 12. September die Ausstellung „Stefan Rosendahl. L’Espace Invisible“. Die Vernissage ist am 2. August um um 11.00 Uhr.

Stefan Rosendahl: Flügel

Stefan Rosendahl: Flügel

Die Frage nach dem ‚rechten Maß‘ ist das zentrale Thema des Bildhauers Stefan Rosendahl. Ausgehend vom eigenen Körpermaß verhandelt er grundsätzliche Fragen der Bildhauerei wie des Menschenbildes an sich.

Stefan Rosendahl. Der Blick nach Innen

Stefan Rosendahl. Der Blick nach Innen

Die Anthropometrie (von altgriechisch métron „Maß, Maßstab“) meint die Idee von der exakten Bestimmung menschlicher Maßverhältnisse. Sie ist gleichsam die Basis, von der aus Stefan Rosendahl seine bildhauerischen Arbeiten entwickelt und diese, indirekt, mit den modernen Möglichkeiten, biometrische Daten zu gewinnen, konfrontiert. Rosendahl reduziert und abstrahiert seine biometrischen Daten auf Körperschablonen, die dem Bildhauer maximale künstlerische Freiheit geben, um die so gewonnene Form in ihrer Statik und Dynamik weiter zu entwickeln.

Stefan Rosendahl: Stoa

Stefan Rosendahl: Stoa

Die Arbeiten von Rosendahl beeindrucken gleich in mehrfacher Hinsicht: die Vervielfachung der Körpermaße führen zu einer Monumentalität der Skulpturen; die Reduktion auf Schablonen und die expressive Farbigkeit bringt den Betrachter auf Distanz zum vermeintlich „natürlichen“ Vorbild. Nicht zuletzt führt die Installierung der Skulpturen an ungewöhnlichen Orten und Umgebungen zu einer weiteren Abstrahierung und inhaltlichen Erweiterung des ursprünglichen „Abbildes“. So wohnen den Skulpturen und Installationen im Kontext mit dem sie umgebenden Raum Geheimnisse inne, denen es nachzuspüren gilt.

Stefan Rosendahl hat nach seiner Ausbildung zum Steinmetz das Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Künste in Bremen, an der École Supérieure des Beaux-Arts de Marseille und an der Kunstakademie Münster Bildhauerei absolviert. 2004 wurde er zum Meisterschüler von Katharina Fritsch ernannt.

Der Künstler wird anwesend sein.

Die Laudatio hält Dr. Stephan Trescher, Leiter der Galerie Münsterland, Emsdetten.

Am 22. August findet um 15 Uhr eine Führung mit Künstlergespräch statt. Um eine Anmeldung wird gebeten unter 0178-2931422

Galerie Hovestadt / Stockum 7 / 48301 Nottuln
Telefon 02502 901 89 70
www.galerie-hovestadt.de

 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*