Apassionata: Show der tanzenden Pferde

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Pferde können ihr Talent zu eleganten Auftritten sehr viel facettenreicher in Szene setzen als im Dressurviereck. Die Pferdeshow APASSIONATA verblüfft, verzaubert und begeistert das Publikum durch eine nie geahnte Symbiose von Grazie, Perfektion und Präzision. APASSIONATA ist ein wirkliches Ausnahmeereignis.

APASSIONATA - "Die goldene Spur": Trickreiterin (APASSIONATA Academy)

APASSIONATA – “Die goldene Spur”: Trickreiterin (APASSIONATA Academy)

Es prägen sich eindrucksvolle Bilder ein, die man anderswo noch nicht gesehen hat. So etwas erwartet man vielleicht noch bei einer eingespielten Ballettcompagnie. Aber bei keiner klassischen Pferdeparade, keinem Dressurwettbewerb, keinem Zirkus der Welt und bei keiner Show der vielgerühmten Spanischen Hofreitschule in Wien.

APASSIONATA - "Die goldene Spur": Capriole (Equipe Luis Valença)

APASSIONATA – “Die goldene Spur”: Capriole (Equipe Luis Valença)

Die Hengste präsentieren sich bei APASSIONATA in einer wundervollen Harmonie mit den Reitern, Trainern und Artisten der Gruppe, die mit ihnen arbeiten, tanzen und auf ihnen reiten – und das mit einer verblüffenden Leichtigkeit. Die neue Europa-Tournee mit dem Titel APASSIONATA – „Die goldene Spur“ ist wie ein Märchen angelegt, voller Poesie und mit einer verbindenden Rahmengeschichte.

In „Die goldene Spur“ geht es um eine verschwundene Frau, die quasi in einem Gemälde eingefangen wurde. Der junge Held mit dem Namen Pierre begibt sich auf die Suche nach ihr. Während der rund zweistündigen Show gelangt er in ein Museum, dessen Ausstellungsstücke plötzlich zum Leben erwachen. Eingebettet in diese Handlung zeigen die Trickreiter ihre Stunts
und die Pferde-Artisten ihr Kürprogramm.

Dressurpferd mit APASSIONATA - "Die goldene Spur": Tänzern der APASSIONATA Dance Company

Dressurpferd mit APASSIONATA – “Die goldene Spur”: Tänzern der APASSIONATA Dance Company

Einen actionreichen Charakter verleihen dem Event verschiedene atemberaubende Szenen: Brillant etwa die Trickreiter der APASSIONATA-Academy, deren Stunts im, neben, über und sogar unter dem Sattel für Nervenkitzel sorgen. Die Ungarische Post präsentiert als Gespann aus sechs Hengsten mit einem einzigen, auf zwei Pferden stehenden Reiter schier unglaubliche Manöver.
Zwei Vertreter der seltenen Rasse Menorquiner zeigen ihr besonderes Talent: Sie laufen und springen nur auf den Hinterbeinen viele Meter weit.

APASSIONATA - "Die goldene Spur": Menorquiner bei der Courbette (Equipe Sebastián Fernández)

APASSIONATA – “Die goldene Spur”: Menorquiner bei der Courbette (Equipe Sebastián Fernández)

Für Romantik und Harmonie stehen die zahlreichen Dressurhighlights in „Die goldene Spur“. Sanftmut und bedingungslose Freundschaft bringt der neue Freiheitskünstler Bartolo Messina in die Arena, der sich mit seiner bunt gemischten Pferdeherde ohne jegliche sichtbare Verbindung verständigt und wahre magische Begegnungen erschafft – mit dabei: „Charlie“, der kleinste Showhengst der Welt.

Auch die Comedy kommt nicht zu kurz: Mehrere Esel und Ponys sorgen mit ihrem natürlichen Charme für jede Menge Lacher und Überraschungseffekte. Vertreter der großen und eher schweren Rassen Bretone und Shire Horse offenbaren unterdessen, humorvoll in Szene gesetzt, dass Größe und Grazie einander keinesfalls ausschließen.

Umrahmt wird all das von der eigens komponierten, einzigartig auf den Rhythmus der vierbeinigen Protagonisten abgestimmten Musik sowie faszinierenden Licht- und Videoeffekten, originellen
Kostümen und Requisiten. Eine besondere Rolle kommt in dieser APASSIONATA-Show außerdem den Tänzern zu, deren Choreografien sich perfekt mit denen der Pferde ergänzen und zu erstaunlichen Showbildern verschmelzen.

Passend zum Titel wird auch ein goldener Hengst in Szene gesetzt. Die Tiere sind übrigens Eigentum der Reiter selbst. Im APASSIONATA-Stall gibt es ausschließlich Hengste, diese sind untereinander sehr verträglich, unerwünschte Ablenkung durch Stuten ist so ausgeschlossen.

Wenn die APASSIONATA-Truppe für ihre Auftritte durch Europa reist, dann macht sich ein gigantischer Tross auf die Straße. Auf dem Tourneeplan stehen Stationen von Helsinki bis Wien.

Auch in Münster und Bielefeld gastiert die Show:

Vom 27. März bis 29. März in Bielefeld

Vom 4. April bis zum 6. April in Münster in der Halle Münsterland.

Der Tross ist mit vier Lkw für die Tiere, neun Lkw für das Equipment und fünf Minibussen für die Darsteller unterwegs. Zum Unternehmen APASSIONATA gehören 90 Mitwirkende, 51 Tiere, davon 49 Pferde und zwei Esel. Eigener Reitsand ist ebenfalls dabei: Immerhin rund 135 Tonnen Sand werden als Grundlage gebraucht. Bei so vielen Tieren werden an einem Wochenende nicht nur 1,5 Tonnen Heu und 1,2 Tonnen Pferdemüsli und Hafer verfüttert, es fallen auch rund 60 Kubikmeter Pferdemist an. Übrigens sind die Tiere in der Woche nicht im mobilen Stallzelt, sondern in festen, angemieteten Zwischenställen untergebracht. Den Stars der Shows soll es eben immer gut gehen.

Neuigkeiten, Termine und Tickets gibt es auf:

www.apassionata.com

Speak Your Mind

*