K+K Cup in der Halle Münsterland

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Vom 7. bis 11. Januar 2015 bebt die Halle Münsterland wieder vor Hufgeklapper und Applaus. Im Januar treffen sich in Münster zum 136. Mal die besten Spring- und Dressurreiter Deutschlands und regionale Nachwuchstalente. Mit dem K+K Cup in Münster sorgt eines der traditionsreichsten und ältesten Turniere Deutschlands für einen tollen Jahresbeginn.

Den Auftakt am Mittwoch bildet der „Westfalentag“ mit Einzel- und Mannschaftswettbewerben in der Dressur und im Springen - Foto: K+K Cup

Den Auftakt am Mittwoch bildet der „Westfalentag“ mit Einzel- und Mannschaftswettbewerben in der Dressur und im Springen – Foto: K+K Cup

In verschiedenen Prüfungen bis zur schweren Klasse stellen die Sportler bereits am Jahresbeginn ihre aktuelle Form unter Beweis und wollen erfolgreich in die neue Saison starten. Sportlich bietet das Turnier alles was die Pferderegion Westfalen auszeichnet.

Den Auftakt am Mittwoch bildet der „Westfalentag“ mit Einzel- und Mannschaftswettbewerben in der Dressur und im Springen. Westfalen ist Pferdeland. Das beweisen an diesem Tag sowohl westfälische Reiter und Pferde, als auch die reitsportbegeisterten Sponsoren und Besucher aus dem pferdegeprägten Bundesland.
Bauernolympiade mit 79. Auflage

Großer Beliebtheit bei Reitern und Zuschauern erfreut sich die Bauernolympiade am Donnerstag, die 2015 bereits die 79. Auflage erlebt. In drei Teilprüfungen werden Teamgeist, Können und der Siegeswillen auf eine harte Probe gestellt. Am Ende können die Gewinner die begehrte Wanderstandarte der Stadt Münster in die Luft strecken.

Mindestens genauso unterhaltsam und spannend geht es am Freitag und dem gesamten Wochenende weiter. Auf dem Programm stehen verschiedenste Dressur- und Springprüfungen. Das Highlight des Turniers im Münsterland ist der alljährliche Große K+K Preis am Sonntag. Als erste Frau überhaupt konnte Katrin Eckermann 2013 mit einem enorm couragierten Ritt im Stechen, auf dem For Pleasure-Sohn Firth of Lorne, den Sieg für sich verbuchen.

Starbesetzung ist zudem im Viereck zu erwarten, wenn das langersehnte Finale des LVM Dressurchampionats im Rahmen des Events in Münster ausgerichtet wird.

An allen Tagen lädt ein großer Ausstellungsbereich zum Stöbern und Verweilen ein. Abseits der Pferdewelt wird ebenfalls für jeden Besucher etwas geboten, denn der K+K Cup ist nicht nur für hochkarätigen Sport, sondern auch für beste Unterhaltung bekannt.

Mit der traditionellen Hengstgala am Mittwochabend ab 19 Uhr ein züchterisches Highlight im neuen Jahr. Gezeigt werden große Talente und vielversprechende Vererber aus spring- und dressurbetonten Linien, Prüfungssieger aus dem Sport, Siegerhengste der Körungen, Westfalenchampions, Bundeschampions und sogar ein aktueller Weltmeister.

Ultimativer Höhepunkt des Abends ist die Vorstellung des amtierenden Weltmeisters der fünfjährigen Dressurpferde: Der dänische Hengst Sezuan kommt mit seiner Reiterin und Mannschafts-Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele von London, Dorothee Schneider, zur Hengstgala in die Halle Münsterland. Der Hengst holte überlegen mit einer Gesamtnote von 9,76 die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft 2014 in Verden.

Neben Sezuan vom Gestüt Peterhof haben insgesamt 18 weitere Stationen, wie beispielsweise das belgische Gestüt Zangersheide, das Nordrhein-Westfälische Landgestüt und Ludger Beerbaum Stables die Teilnahme an der Hengstschau zugesagt.

www.kkcup.de


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*